Weltpremiere 8. Generation: Volkswagen Passat

04.07.2014 | Christian Sauer | News

VW Passat Weltpremiere
Gestern Abend wurde im Volkwagen Design Center in Potsdam der neue VW Passat vorgestellt. Wir waren live vor Ort dabei und haben uns die Limousine sowie den Kombi schon einmal aus der Nähe angesehen.

Der Ort war nicht zufällig gewählt, denn Design spielt eine große Rolle bei der achten Generation. Dank längerem Radstand, kürzeren Überhängen, breiterer Spur, größeren Rädern und diversen optischen Tricks wirken die Limousine und der Variant (Kombi) flacher und markanter. Der Passat soll noch mehr als früher Eleganz und Sportlichkeit bei überragender Funktionalität vereinen. Und tatsächlich – Audi, BMW und Mercedes-Benz sollten den „Neuen“ ernst nehmen, denn mit ihm will Volkswagen jetzt richtig mitspielen in der Riege der Premium Mittelklasse.

 

Der neue Passat soll bis zu 85 kg leichter sein und u.a. dadurch bis zu 20 % weniger verbrauchen. Vorerst wird ein Leistungsspektrum von 120 bis 280 PS angeboten. Die interessantesten Motorisierungen darunter sind sicherlich Topdiesel mit den besagten 280 PS und 500 Nm Drehmoment. Damit gebührt ihm der Titel des stärksten 4-Zylinder-Selbstzünders mit zwei Liter Hubraum. Insgesamt 211 PS leistet die Kombination von Benziner und Elektromotor im Plug-in-Hybrid, der rund 50 km rein elektrisch fahren kann.

Passend dazu gibt es jede Menge High-Tech: Als neue Assistenzsysteme werden der Front Assist plus City-Notbremsfunktion mit Fußgänger-Erkennung, der Emergency Assist (Fahrzeugstopp im Notfall), der Trailer Assist (assistiertes Rangieren mit Anhänger) und der Stauassistent angeboten. Ähnlich wie im neuen Audi TT gibt es auf Wunsch komplett digitale Instrumente und erstmals ein ausfahrendes Head-up-Display. Die Materialien wirken bei der ersten Sitzprobe hochwertig und das Platzangebot großzügig. Bei allen diesen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, ist der Preis nicht gestiegen – zumindest ohne die vielen schönen Extras startet der Passat bei rund 26.000 Euro.