Die (un)gleichen Brüder: VW Golf GTI und Golf GTD

05.04.2013 | Jan Minor | News

VW Golf GTI Drivers Club Germany

Der König der Kompaktsportler heißt Golf GTI. Die siebte Generation ist dynamischer, stärker und sparsamer als je zuvor. Erstmals ist der GTI in zwei verschiedenen Leistungsstufen erhältlich. Parallel zum GTI erscheint auch der neue GTD, der Diesel-Sportler aus dem Hause Volkswagen.

Es ist so weit – nachdem Volkswagen vergangenen Herbst bereits in Genf mit der GTI Studie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte, wurde der neue Golf GTI in Genf vorgestellt.

Inzwischen ist es die siebte Generation der Sportwagen-Ikone aus Wolfsburg. Serienmäßig warten 220 PS unter der Haube, der Turbo-Direkteinspritzer beschleunigt in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h. Erstmals kommt der GTI auch als Performance-Version mit 230 PS und schafft es in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Den Verbrauch konnte VW gegenüber dem Vorgänger um rund 18 Prozent reduzieren. Beide GTI-Varianten erfüllen die in 2014 in Kraft tretende EU-6-Abgasnorm. Geschaltet wird per 
6-Gang-Getriebe, traditionell per Hand oder DSG-Doppelkupplungsgetriebe.

Außerdem verbaut VW eine elektronische Differentialsperre und größere Bremsscheiben, die im Vergleich zu serienmäßigen GTI auch innenbelüftet sind. Spezielle 17 Zöller, wahlweise auch 18 oder 19 Zöllner, sollen in Verbindung mit dem Sportfahrwerk für die dynamische Straßenlage sorgen.

 

Der sportliche Charakter des GTI spiegelt sich in den eigenständigen Front- und Heckpartien, rot lackierten Bremssätteln, Dachkantenspoiler und einer feuerroten Zierlinie wieder. Am Heck blitzen unterhalb der dunklen LED-Rückleuten zwei verchromte Endrohre hervor.

Im Innenraum setzt Volkswagen auf das gewohnte GTI Karomuster „Clark“ auf Sportsitzen, einen schwarzen Dachhimmel und eine rote Ambientebeleuchtung inkl. beleuchteter Einstiegsleiste. Zur sportlichen GTI-Ausstattung gehören außerdem ein Sportlenkrad, ein GTI Schaltknauf, spezielle Dekorleisten sowie die Pedalerie und Fußablage in Edelstahl.

Der Golf GTI ist ab 28.350 Euro zu haben und wer auf Langstrecken eher auf Diesel-Power setzt, für den gibt es ebenfalls wieder einen GTD. Dessen 184 PS starker Diesel soll sogar weniger als fünf Liter verbrauchen und ab 29.350 Euro bestellbar sein.