SUV-Nachwuchs: Mercedes-Benz präsentiert GLA

14.08.2013 | Christian Sauer | News

Mercedes-Benz GLA Drivers Club Germany

Nach der Design-Studie vor einigen Monaten präsentiert Mercedes-Benz nun den serienreifen GLA. Die SUV-Version der A-Klasse soll im Revier von VW Tiguan & Co. neue Kunden gewinnen – das Zeug dazu könnte der GLA unserer Meinung nach haben.

Ein „Multitalent“ soll der GLA sein, progressiv beim Design, souverän im Alltag und mobil auch abseits befestigter Straßen. Der erste Mercedes-Benz im schnell wachsenden Segment der kompakten SUV will mit seiner Länge von 4,41 m handlich in der Stadt , spritzig auf Land- und Passstraßen sowie dynamisch und effizient auf der Autobahn sein. Die hochwertige und mit viel Liebe zum Detail entwickelte Ausstattung sowie der flexible Innenraum positionieren den GLA klar als kompaktes Premium-SUV.

Als erstes Mercedes SUV verfügt der GLA auf Wunsch über die neue Generation des permanenten Allradsystems 4MATIC mit vollvariabler Momentenverteilung und komplettiert das umfangreiche SUV-Angebot mit dem Stern. Mit fünf Modellreihen (GLA, GLK, ML, GL und G) verfügt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge über die breiteste Palette aller europäischen Premiumhersteller und wird damit allen individuellen Mobilitätswünschen seiner Kunden gerecht. Zugleich ist die GLA-Klasse das vierte der insgesamt fünf neuen Kompaktmodelle von Mercedes-Benz. Wie gut die jungen Kompakten bei den Kunden ankommen, belegen die Verkaufszahlen: So wurden im ersten Halbjahr 2013 weltweit 173.362 Fahrzeuge der A- und B-Klasse und des neuen Coupés CLA ausgeliefert (+58,0%). Besonders erfreulich ist die hohe Eroberungsrate der neuen A-Klasse: Rund 50 Prozent der Käufer in Europa kommen von anderen Marken.

 

„Mit dem kompakten GLA erweitern wir das Modellportfolio von Mercedes-Benz um eine fünfte attraktive SUV-Variante in diesem stetig wachsenden Segment. Der GLA überzeugt dabei vor allem durch seinen progressiven Charakter und sein agiles Fahrverhalten“, so Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing. „Ich bin deshalb sehr zuversichtlich, dass der GLA mit seinem faszinierenden Design und seiner hohen Alltagstauglichkeit zahlreiche neue Kunden für die Marke Mercedes-Benz begeistern wird.“

Als souveräner Begleiter im Alltag bietet der GLA einen flexiblen und variablen Innenraum. Die Lehnen der Rücksitze lassen sich nicht nur komplett umlegen, sondern auf Wunsch auch in ihrer Neigung verstellen. Das große Gepäckabteil (421 – 836 Liter) präsentiert sich aufgeräumt und lässt sich dank niedriger Ladekante und breiter Heckklappe, die optional automatisch öffnet, problemlos beladen. Die besonders steife Karosseriestruktur bildet ein zuverlässiges Fundament für ein breites Leistungsspektrum.

Die Bandbreite der Benzinmotoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum reicht zunächst von 156 PS im GLA 200 bis 211 PS im GLA 250. Dynamischer Durchzug gepaart mit höchster Effizienz zeichnet die beiden Dieselaggregate aus: Der GLA 200 CDI leistet 136 PS, hat einen Hubraum von 2,2 Litern sowie ein maximales Drehmoment von 300 Nm. Er emittiert nur 114 g CO2 pro Kilometer (vorläufiger Wert). Der GLA 220 CDI verfügt ebenfalls über 2,2 Liter Hubraum und leistet 170 PS sowie 350 Nm. Eine noch stärkere AMG-Version ist auf Grund der engen Verwandschaft zur A-Klasse und zum CLA wahrscheinlich. Seine Weltpremiere feiert der GLA auf der IAA in Frankfurt (vom 12. bis 22. September 2013). Bestellt werden kann er ab Ende November, zu den Händlern kommt der neue GLA 2014. Zu den Preisen gibt es noch keine Infos.