Der bessere GTI? Wir testen den Seat Leon SC FR

20.10.2013 | Christian Sauer | Testrides

Seat Leon SC FR Drivers Club Germany Fahrbericht

Dabei hält sich der Leon FR akustisch sehr zurück. Auf langen Autobahn-Etappen sicherlich sehr angenehm, vermissen wir die entsprechende Klangkulisse bei sportlicher Fahrweise. Zwar glänzt am knackigen Heck ein Doppelendrohr, einen Auspuff mit Klappenlösung hätten wir aber noch besser gefunden. Sehr gut gefallen uns vor allem im Sport-Modus die direkte Lenkung mit viel Rückmeldung und grundsätzlich das Sportfahrwerk mit seiner nicht zu harten Abstimmung. Positiv wirkt sich in Kurven auch der 38 Millimeter kürzere Radstand des SC gegenüber dem fünftürigen Leon aus. Der Schwerpunkt sollte sich allerdings durch die um 13 Millimeter verringerte Höhe nur marginal verbessert haben.

Überraschend fanden wir, dass die Platzverhältnisse durch das kompaktere Heck kaum beeinträchtigt werden. Der Kofferraum fasst zwischen 380 und 1150 Liter bei umgeklappten Rücksitzen. Die erreichen die Passagiere bauartbedingt beim dreitürigen SC erst mit etwas Mühe, aber einmal Platz genommen, lässt es sich hier gut aushalten. Vorn sind bequeme Sportsitze ebenso serienmäßig bei der FR-Ausstattung inbegriffen, wie das handliche und unten abgeflachte Lederlenkrad. Während die vom gewählten Fahrprofil abhängige Ambientebeleuchtung in der Türverkleidung und der fünf Zoll große Touchscreen ebenfalls Standard sind, bietet Seat die Navifunktion und verschiedene Soundsysteme mit bis zu zehn Lautsprechern zu humanen Aufpreisen an.

Insgesamt präsentiert sich der von uns getestete Seat Leon SC 1.8 TSI FR samt DSG-Getriebe mit rund 25.000 Euro Grundpreis als lohende Alternative zum durchweg teureren Konzernbruder aus Wolfsburg. Selbst vom spürbaren Qualitätsrückstand in der Vergangenheit ist inzwischen nicht mehr viel zu merken. Und gerade mit den Voll-LED-Scheinwerfern, sowie dem eigenständigen Heckdesign des SC stiehlt der emotionaler gestaltete Seat Leon dem Golf die Show. Allein mit dem GTI kann es der Deutsch-Spanier (noch) nicht aufnehmen. Doch auch das wird sich schon demnächst mit dem Cupra ändern. Wenn Seat zumindest den Sport-Modus mit etwas mehr Klang garnieren und die Aufpreisliste um größere Räder ergänzen würde, könnte der Leon SC FR mit seinem spanischen Temperament die Herzen weiterer „Golfer“ für sich gewinnen.