Von allem noch mehr: Range Rover SVAutobiography

30.03.2015 | Christian Sauer | News

Range Rover SVAutobiography
Auf der New York International Auto Show enthüllt Land Rover die neue Spitzenversion seines Flaggschiffs mit noch mehr Leistung und Luxus.

Der Range Rover SVAutobiography feiert am Hudson River seine Weltpremiere. Die von den Spezialisten des „Special Vehicle Operations“-Technikzentrum von Jaguar Land Rover entwickelte und handgefertigte Edelausgabe besticht mit einem exklusiven Karosseriestyling sowie einem durch und durch hochwertigen Interieur, in dem beste Lederqualitäten einen Glanzpunkt setzen. Aber der neue Range Rover SVAutobiography ist nicht allein außergewöhnlich luxuriös, sondern auch überaus leistungsstark: Mit seinen 405 kW (550 PS) der 5,0-Liter-V8-Spitzenmotorisierung stellt das neue Topmodell einen Rekord für die 45-jährige Modellgeschichte des Range Rover auf: das stärkste Range Rover-Serienmodell aller Zeiten. Neben der neuen Topversion SVAutobiography präsentiert Land Rover auf der Automesse in New York den Modelljahrgang 2016 seines Flaggschiffs – mit zahlreichen Detailverbesserungen für noch mehr Komfort und Stil.

Das neue SVAutobiography-Spitzenmodell des Range Rover kann sowohl mit „normalem“ als auch mit verlängertem Radstand geordert werden. Beiden Varianten gemeinsam ist ein exklusiv dieser Modellvariante vorbehaltenes Karosseriestyling mit zahlreichen hochwertigen Detaillösungen.  Für den neuen SVAutobiography hält Land Rover erstmalig in der Range Rover-Geschichte eine zweifarbige Karosserielackierung im Angebot. Bei der schicken „Duo-tone“-Lösung wird die in Santorini Black gehaltene obere Karosseriehälfte mit einer von neun Farben für den unteren Teil kombiniert: für eine individuelle Optik und einen exklusiven Look. Als weitere Kennzeichen trägt der SVAutobiography einen neugezeichneten „RANGE ROVER“-Schriftzug auf der Motorhaube und markante „SVAutobiography“-Embleme auf der Heckklappe. Ein gleichfalls neuer Kühlergrill in dunklem Graphit Atlas und Hochglanzchrom sorgt für reizvolle Akzente. An der 550 PS starken V8-Kompressorversion signalisieren schließlich vier Auspuffendrohre die üppige Kraft dieser leistungsstärkten Ausführung.

Die konsequent hochwertige Anmutung des neuen Range Rover SVAutobiography findet im Innenraum selbstverständlich ihre Fortsetzung. Hier sind beispielsweise Elemente wie Drehschalter, die Umrandung des Start-Stopp-Knopfes oder die Pedale aus massivem Aluminium gefertigt und mit gerändelten Verzierungen versehen. Eine ähnliche Optik zeigen auch die vorderen und hinteren Mittelkonsolen, in denen außerdem die Getränkehalter und die Abdeckungen der Anschlüsse aus einem besonders edlen Material hergestellt sind. Wie handgemacht wirken daneben die neuen Verstellvorrichtungen der Armlehnen, die zudem die Bedienung vereinfachen. Einen überaus bequemen Lebensraum finden im Range Rover traditionell die Fondpassgiere vor. Im neuen SVAutobiography erwarten die Gäste hier unter anderem ein Kühlfach und elektrisch ausfahrbare Tische. Während die Dachpfosten mit Kleiderhaken aus Aluminium geschmückt sind, zeugt selbst der Boden von Hochwertigkeit: mit Sitzschienenabdeckungen aus Aluminium und Teppichmatten aus hochflorigem Mohair.

Auch an kleine Details haben die Land Rover-Designer gedacht. Sie bestücken jeden Range Rover SVAutobiography mit einem ledergebundenen Handbuch und einem polierten Autobiography-Schlüssel mit gerändelter Oberfläche. Komfort und Anspruch im SVAutobiography gehen noch weiter. Als erster Range Rover überhaupt besitzt die neue Topvariante die Option eines ausziehbaren Kofferraumbodens – eine überaus praktische Lösung, die das Ein- und Ausladen des Heckabteils bedeutend vereinfacht. Der nach hinten ausziehbare Boden ist dabei aus wunderschön gearbeitetem Aluminium gefertigt und mit verschiedenen edlen Holzdekoren geschmückt. Zusätzliche Flexibilität im Fahrzeugheck verspricht die auf Wunsch für den Range Rover lieferbare „Event Seating“-Lösung. Diese zusätzlichen Sitzplätze sind im Normalfall im Kofferraum verstaut – bei Bedarf lassen sie sich schnell und einfach aufklappen und zu einer komfortablen Sitzgelegenheit für zwei Erwachsene auf dem unteren Heckklappenteil aufbauen. Auch hierfür kommen nur beste Materialien zum Einsatz: Der Rahmen besteht aus leichtem und robustem Aluminium, während die Sitze von Hand mit hochwertigem Windsor-Leder bezogen werden.

Der neue SVAutobiography löst die Variante Autobiography Black an der Spitze der Range Rover-Palette ab. Und er setzt dabei eine neue Bestmarke: Nie war ein Serien-Range Rover stärker als der SVAutobiography mit dem 550 PS leistenden V8-Kompressormotor. Das 5,0-Liter-Vollaluminiumtriebwerk sorgt bereits im Range Rover Sport SVR für beeindruckende Fahrleistungen – für den Einsatz im neuen Range Rover SVAutobiography wurde es nochmals überarbeitet und neu abgestimmt. Im Vergleich zum bereits üppigen Leistungsangebot des Range Rover mit V8-Kompressor nimmt der neue SVAutobiography 40 Extra-PS und ein um 55 auf 680 Nm gesteigertes Drehmomentmaximum an Bord. Das maximale Drehmoment steht dabei schon ab 3500 Umdrehungen zur Verfügung. Diese Tatsache und die perfekt auf den Kompressor abgestimmte, sanft schaltende ZF-Achtstufenautomatik verschafft dem Range Rover SVAutobiography ein atemberaubendes Profil – geprägt von scheinbar unerschöpflicher Leistung, von immenser Durchzugskraft und unvergleichlicher Kultiviertheit. Gebändigt werden die 550 PS des Kompressors mithilfe eines ebenso aufwendigen Bremssystems. Brembo-Bremssättel in Hochglanz-Schwarz an den Vorderrädern sind das leuchtende Sinnbild dieser Technik. Neben dem 5,0-Liter-V8-Kompressor kann der neue Range Rover SVAutobiography in Deutschland mit zahlreichen anderen Motoren kombiniert werden, darunter SDV6 Hybrid und SDV8, die zum Teil im Modelljahrgang 2016 verbesserte Leistungs- und Effizienzwerte aufweisen.*

Das neue SVAutobiography-Topmodell krönt den in New York präsentierten Modelljahrgang 2016 des Range Rover, in dem eine Vielzahl von Modifikationen und Verbesserungen einen zusätzlichen Attraktivitätsschub bringt. So sorgt etwa eine neue Feinabstimmung des SDV6-Hybridantriebs für eine nochmalige Senkung des CO2-Ausstoßes, während die Integration der intelligenten Stopp-Start-Automatik in die SDV8-Variante mehr Effizienz und eine Reduzierung der CO2-Emissionen auf 219 g/km zur Folge hat. Neben Luxus und Komfort ist ein hohes Maß an Geländetauglichkeit ein Markenzeichen des Range Rover. Dafür bürgt neben vielen anderen Systemen die Offroadsteuerung „All-Terrain Progress Control“, die im Modelljahr 2016 auch für die Modelle mit SDV8-Motor erhältlich ist.  Eine Premiere für die gesamte Range Rover-Reihe bedeutet daneben die Verfügbarkeit von „QuattroMaxx“-Performance-Reifen der Dimension 22 Zoll aus dem Haus Dunlop.  Zu den neuen oder verbesserten Komfortmerkmalen im Range Rover-Jahrgang 2016 zählt ein neues Surround-Kamerasystem mit optimierter Bildschärfe sowie einer integrierten Waschdüse für die Rückfahrkamera. Ebenfalls neu im Programm befinden sich die Gestensteuerung der Heckklappe und das „Automatic Access Height“-System, das das Karosserieniveau beim Abstellen des Fahrzeugs automatisch senkt und dadurch Ein- und Ausstieg vereinfacht. Mehr Möglichkeiten, eine optimierte Smartphone-Konnektivität und höhere Bedienungsfreundlichkeit sind schließlich die Kennzeichen des InControl-Systems im Range Rover 2016. Das Infotainmentangebot umfasst beispielsweise die Variante InControl Remote Premium, die per Smartphone-App unter anderem die Kontrolle des Kraftstoffstands, das Ver- und Entriegeln der Türen sowie die Betätigung von Blinkern und Hupe ermöglicht.

Der Modelljahrgang 2016 des Range Rover einschließlich der neuen SVAutobiography-Topversion wird im Lauf des kommenden Sommers seine Verkaufspremiere feiern.