Kleiner Cayenne: Weltpremiere des Porsche Macan

20.11.2013 | Christian Sauer | News

Porsche Macan S Weltpremiere Tokyo L.A.

Nach dem Cayenne will Porsche nun mit dem Macan im Segment der kompakten SUV neue Maßstäbe für Fahrdynamik und Fahrspaß setzen – sowohl auf befestigten Straßen als auch im Gelände. Weltpremiere feiert das komplett neue Modell heute in Los Angeles und Tokyo.

Im Macan sollen sich die typischen Fahreigenschaften vereinen, die einen Porsche seit jeher ausmachen: Spitzenwerte beim Beschleunigen und Bremsen, enorme Durchzugskraft, extreme Agilität und höchste Lenkpräzision, all das verbunden mit einem hohen Niveau an Komfort und Alltagstauglichkeit. Die sportlichen Gene des Macan lassen sich zudem wie bei allen Porsche-Fahrzeugen sofort am Design ablesen. Das Sport Utility Vehicle steht beispiellos flach und breit auf der Straße. Eine übergreifende Motorhaube und eine flach abfallende Dachlinie unterstreichen den Gesamteindruck sportlicher Eleganz und kraftvoller Dynamik. Viele Gestaltungselemente wurden dabei von anderen Porsche-Sportwagen übernommen und für den Macan weiterentwickelt. Gefertigt wird er “Made in Germany” im Werk Leipzig. Dort wurden 500 Millionen Euro investiert und eine komplette Fertigungslinie aufgebaut. Pro Jahr sollen rund 50.000 Fahrzeuge pro Jahr hergestellt werden.

Drei Modelle umfasst die Macan Produktpalette zur Markteinführung: Das Topmodell wird der Macan Turbo sein. Der neue 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor mobilisiert 400 PS  und katapultiert das Fahrzeug damit in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit dem optionalen Sport Chrono-Paket sind sogar 4,6 Sekunden möglich. Obwohl die Höchstgeschwindigkeit 266 km/h beträgt, erreicht der Macan Turbo einen Durchschnittsverbrauch von nur 9,2 bis 8,9 l/100km. Der Macan S ist mit einem 3,0-Liter-V6-Biturbo und 340 PS. Er verfügt wie alle Macan über einen aktiven Allradantrieb mit elektronisch geregelter, kennfeldgesteuerter Lamellenkupplung. Die 7-Gang Porsche-Doppelkupplung überträgt die Leistung bedarfsgerecht und nahezu ohne Zugkraftunterbrechung. Dies ermöglicht eine Beschleunigung von 0 bis 100 km/h in 5,4 Sekunden (bzw. 5,2 Sekunden mit dem optionalen Sport Chrono-Paket); Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 254 km/h, der Normverbrauch liegt bei 9,0 bis 8,7 l/100 km. Der Macan S Diesel ist der sparsame Dauerläufer im Macan-Trio und verbraucht mit seinem 3,0-Liter-V6-Turbodieselmotor und nur 6,3 bis 6,1 l/100km. Trotzdem beschleunigt er mit seinem 258 PS-Motor in nur 6,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h (6,1 Sekunden mit Sport Chrono-Paket) und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h.

 

Der Name Macan ist abgeleitet von der indonesischen Bezeichnung für Tiger und genau so versteht er sich auch: Kräftig und jederzeit zum Sprung bereit. Dabei aber leichtfüßig und ausdauernd im Gelände. Die aktuelle Evolutionsstufe des Allradantriebs ist eins der leistungsfähigsten Antriebssysteme der Welt – das Porsche Traction Management (PTM). Der Blick auf die Fahrleistungen macht deutlich, dass der Macan als fahraktives Fahrzeug ausgelegt ist. Auch seine Proportionen, das Design und die großen Räder mit Mischbereifung lassen es auf den ersten Blick erkennen. Die Motoren, die Antriebssysteme und das siebenstufige Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) setzen diesen Auftritt auf der Straße und im Gelände ebenso dynamisch wie effizient in ein echtes Porsche-Fahrerlebnis um. Fahrer und Beifahrer sitzen dabei sportwagentypisch tief.

Die Serienausstattung des Macan ist umfangreich. Dazu gehören zum Beispiel der Allradantrieb, 7-Gang Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK), Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles, eine leistungsfähige Audiosystem sowie eine elektrisch betätigte Heckklappe. Die Liste möglicher Sonderausstattungen hält weitere Highlights bereit, etwa die Luftfederung, die es für den Macan als einziges Fahrzeug in seinem Segment gibt. Oder ein speziell auf dem Macan abgestimmtes Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus), eine variable Verteilung des Antriebsmoments an den Hinterrädern in Verbindung mit einer elektronisch geregelten Hinterachs-Quersperre.

Der Macan steht in Deutschland ab dem 05. April 2014 beim Händler. Die Preise beginnen bei 57.930 Euro für den Macan S und den Macan S Diesel. Das Top-Modell Macan Turbo kostet mindestens 79.826.