Porsche Exclusive: Mehr als Lack und Leder

19.04.2015 | Christian Sauer | Lifestyle, Testrides

Porsche Panamera Exclusive Series
Heute geht es weniger um PS-Zahlen, vielmehr widmen wir uns der Frage, wie Luxus-Autos direkt ab Werk noch luxuriöser werden können.

Bereits seit 1986 bietet Porsche Exclusive anspruchsvollen und zahlungskräftigen Kunden die Möglichkeit, sich automobile Unikate maßschneidern zu lassen. Während das ebenfalls umfangreiche Angebot von Porsche Tequipment mit sportlichen Anbauteilen oder Zubehör wie Kindersitzen zum Nachrüsten gedacht ist, erfolgt bei Neuwagen bereits vor der Bestellung eine ausführliche Beratung in einem der Porsche Zentren oder durch die Exclusive-Experten in den Werken Zuffenhausen und Leipzig. Neben dem Online Car Configurator mit mehr als einer Trilliarde Modellvarianten, gibt es zur Inspiration je Baureihe einen eigenen Katalog, der neben den einzelnen Optionen auch Beispiele für komplett individualisierte Fahrzeuge zeigt. Nahezu jeder Kundenwunsch kann in der Manufaktur von Porsche Exclusive durch die rund 100 Spezialisten erfüllt werden. Die einzige Voraussetzung ist die technische Machbarkeit bei der für Porsche typisch extrem hohen Qualität.

 

Das Spektrum reicht von Aerodynamik-Paketen, beispielsweise beim 911 Carrera mit festem statt ausfahrbarem Heckspoiler in Form des legendären „Entenbürzel“ vom 1973er Carrera RS 2.7, über spezielle Felgen wie das Sport-Classic-Rad in diversen Farbvarianten, dessen Design sich an der legendären „Fuchs-Felge“ des 911er orientiert, bis hin zu Sportabgasanlagen mit noch kernigerem Sound. Außerdem werden Leistungssteigerungen angeboten, die z.B. dem Carrera S und 4S von 400 auf 430 PS wie bei den GTS-Varianten verhelfen. Sehr beliebt sind traditionell auch individuelle Lackierungen, wobei schon öfter die „Frau des Hauses“ über die Farbe entschied, indem sie ihre Lieblings-Handtasche als Vorbild mitbrachte. Doch auch Racing Fans kommen auf Ihr Kosten: Passend zum Porsche Comeback in Le Mans gab es letztes Jahr den Porsche 911 Carrera S „Martini Racing Edition“ im traditionellen Renngewand.

 

Zudem präsentiert die firmeneigene Individualisierungs-Abteilung immer wieder streng limitierte Editionen und heiß begehrte Sondermodelle. Wie aufwendig solche Projekte sind, zeigt der noch auf der vergangenen Generation des 911er basierende Sport Classic. Nach drei Jahren intensiver Planung wurde das Coupé mit „Entenbürzel“ und Doppelkuppel-Dach auf der IAA 2009 vorstellte. Wenn heute überhaupt eins der 250 Exemplare angeboten wird, werden teilweise schon horrende Preise gezahlt – eine weitere Wertsteigerung scheint sehr wahrscheinlich. Ein Jahr nach dem Sport Classic folgte mit dem 911 Speedster bereits das nächste Sammlermodell von Porsche Exclusive. Als Hommage an den historischen 356 Speedster wurde er auf 356 Exemplare limitiert, die wiederum schnell vergriffen waren.