Neuvorstellung: Porsche Bikes 2014

24.01.2014 | Christian Sauer | News, Testrides

Porsche Bikes RX RS Drivers Club Germany
Mit drei neuen Fahrrädern erweitert Porsche ab März die Driver’s Selection. Wir nehmen die Cross- und Mountainbikes schon einmal unter die Lupe.

Wie das bereits von uns getestete Rotwild R.X45 AMG von der hessischen Firma ADP gebaut, sollen die neuen Porsche Bikes mit innovativen Materialien und einem sportlichen Fahrerlebnis sowohl auf als auch abseits der Straße überzeugen. Das Design ist an die Silhouette der Sportwagen aus Zuffenhausen angelehnt.

Trotz der Shimano-Schaltung mit „nur“ 20 Gängen und 27,5-Zoll-Laufrädern mit besonders leicht rollender Bereifung soll das neue Porsche Bike RX der ideale Partner im Gelände sein. Der Carbon-Rahmen des Mountainbikes verbindet hohe Stabilität mit einem geringen Gewicht und außergewöhnlichen Dämpfungseigenschaften. Eine DT Swiss Luftfedergabel sowie hydraulische Scheibenbremsen vom deutschen Bremsenspezialisten Magura gewährleisten eine optimale Kontrolle bei jedem Fahrmanöver. Mit 4.800 Euro ist das RX allerdings kein Schnäppchen.

Das gilt erst recht für das Bike RS zu stolzen 5.900 Euro. Dafür verfügt es über einen High-End-Rahmen und Ergo-Komponenten aus Carbon, die das Gewicht des Crossbikes auf geringe neun Kilogramm reduzieren. Die 20-Gang-Schaltung soll präzise zwischen dem Sportgeist des Fahrers und dem Asphalt vermitteln. Beste Voraussetzungen also, um auf dem Weg durch das pulsierende urbane Leben besonders sportlich unterwegs zu sein. Und die XTR-Ausstattung von Shimano sowie die leichten Magura-Bremsen garantieren, dass man auch ohne Achtzylinder-Motor überaus exklusiv unterwegs ist.

Das dritte Fahrrad trägt den schlichen Namen „Porsche Bike“ und verfügt über eine Shimano Alfine 8-Gang-Nabenschaltung, mit der sich die acht Gänge schnell und sanft schalten lassen sollen. Ein verschleißarmer Zahnriemenantrieb überträgt lautlos die Kraft auf die Räder des Crossbikes. Die hydraulischen Magura MT26 Scheibenbremsen sorgen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Damit soll das Porsche Bike für 2.650 Euro der ideale Begleiter im Großstadtdschungel sein.

Ein Highlight aller neuen Porsche-Bikes ist der serienmäßig integrierte Diebstahlschutz. Unter dem Lack des Rahmens befindet sich ein Anti-Diebstahl-Label, das eine individuelle Code-Nummer enthält und eine abschreckende Wirkung auf Diebe ausübt. Im Falle eines Diebstahls, kann das Bike im Internet als gestohlen gemeldet werden. Die registrierten Räder können anschließend von jedermann ganz einfach online und mobil – mittels iPhone App und QR-Code – überprüft werden. Damit soll der Verkauf von gestohlenen Fahrrädern unterbunden werden.