Zum Geburtstag viel Glück – Porsche 911 GT3

05.03.2013 | Anja Sauer | News

Porsche GT3 Drivers Club Germany

Kein Sportwagen ist so zeitlos wie ein Porsche 911 und keiner hat so einen hohen Wiedererkennungswert wie er. Vor 50 Jahren rollte der erste seiner Art auf die Straße und eroberte im Nu die Herzen der Autofahrer und die Rennstrecken der Welt. Bis heute hat sich daran auch nichts geändert und so feiert der 911 in diesem Jahr Jubiläum. Beim Genfer Auto Salon präsentiert Porsche seinen neuen 911 GT3 und hat unsere Drivers Club Germany Redakteurin Anja Sauer gnadenlos in seinen Bann gezogen.

Inzwischen geht der 911 GT 3 in die fünfte Generation und brannte mit seinem 475 PS starken Sauger bereits bei Testfahrten sensationelle Rundenzeiten in den Asphalt der Nordschleife – unter 7:30 min bei einer Beschleunigung von 3,5 s von null auf 100 km/h. Das genau ist es, was ihn ausmacht – ein straßentauglicher Sportwagen, der auf der Rennstrecke ebenso viel Spaß macht, wie auf der Landstraße. Die Karosserie ist komplett neu, genauso die aktive Hinterachslenkung, das Technik Highlight des neuen GT3. All diese Details geben dem Porsche einen saftigen Performance-Sprung nach vorne. Das Leistungsgewicht von 3 kg / PS tragen ebenso dazu bei, den Porsche bei mehr Dynamik und gleicher Alltagstauglichkeit zum Leader unter den reinrassigen Porsche-Seriensportwagen zu machen.

Sein 3,8 Liter Boxermotor leistet bei 8.250 Umdrehungen 475 PS und besitzt ein speziell entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe (PDK), sowie eine traktionsstarke Hinterachslenkung. Die gibt dem GT3 je nach Geschwindigkeit mehr Agilität oder Stabilität, denn sie kann gegen- oder gleichsinnig zur Vorderachse lenken. Die Basis des Sechs-Zylinder-Boxermotors liefert der 911 Carrera S, allerdings sind alle anderen Komponenten, unter anderem Kurbel- und Ventiltrieb speziell für den GT3 entwickelt und zugeschnitten. Die geschmiedeten Kolben und Titanpleuel bilden die Grundlage für den bis zu 9.000 Touren hoch drehenden Boxer.

Ebenfalls neu sind die elektrisch geregelte Hinterachs-Quersperre und die dynamischen Motorlager für noch mehr Performance als bei seinem Vorgänger. Die 20-Zoll großen, geschmiedeten Alus mit Zentralverschluss bringen den Racer auf Tuchfühlung mit der Straße. Als Erkennungsmerkmal springt einem sofort der erneut gewachsene und feststehende Heckspoiler, der die Aerodynamik deutlich verbessert und bei niedrigem Luftwiderstand die Abtriebswerte nochmals erhöht. Die Endgeschwindigkeit liegt bei 315 km/h im siebten Gang des vollkommen neu angepassten PDK-Getriebes. Kein Wunder, dass der GT3 die Nordschleife rockt und sein Autogramm auf dem Asphalt hinterlässt. Für 137.303 € plus Extras ist der Seriensportwagen von Porsche ab August diesen Jahres zu haben. Wir können es kaum erwarten und sind scharf drauf, wie sich der Neue unter unserem Hinterteil anfühlt. Allein sein Anblick lässt unsere Füße kribbeln – wir wollen am liebsten sofort Gas geben, den Rennwagen dahin bringen, wo er hingehört. Wir gratulieren zur gelungenen Neuauflage und hoffen weiterhin auf kompromisslosen Fahrspaß und solide Alltagstauglichkeit im Hause 911.