Open-Air 2014: BMW 4er Cabrio

13.10.2013 | Christian Sauer | News

BMW 4er Cabrio Drivers Club Germany

Nachdem BMW bereits das Coupé nicht mehr 3er, sondern 4er genannt hat, setzt sich diese Zahlen-Logik auch beim neuen Cabrio mit Klappdach fort. Premiere feiert der offene 4er bei der L.A. Motorshow im November.

Das neue BMW 4er Cabrio ist gegenüber dem BMW 3er Cabrio vor allem in Breite, Radstand und Spurbreite sichtbar gewachsen.Zur perfekten Balance der Proportionen sowie der charakteristischen Linienführung sollen die dadurch weiter verkürzten Überhänge vorne und hinten sowie die lange Motorhaube beitragen. Die typischen BMW Designmerkmale wie Doppelniere, Doppelrundscheinwerfer sowie die großen Lufteinlässe in der Frontschürze zeigen jedoch bewusst die Nähe zur 3er Familie. Sichtbare Elemente für den aerodynamischen Feinschliff des BMW 4er Cabrio sind die sogenannten Air Breather hinter den vorderen Radläufen. Sie arbeiten zusammen mit dem bekannten Air Curtain und reduzieren Luftverwirbelungen und damit Luftwiderstand an den Vorderrädern. Harmonisch zum fließenden Gesamteindruck passt die flach gestaltete Heckpartie. Sie wird von horizontalen Linien bestimmt und betont laut BMW die muskulösen Radhäuser und damit den Heckantrieb.Das dreiteilige Metallklappdach des BMW 4er Cabrio überzeugt mit einer deutlich verbesserten Geräuschdämmung durch den „absorbierenden Himmel“ und damit einem fühlbaren Komfortgewinn bei voller Wintertauglichkeit. Ist das Dach geöffnet und im Heck verstaut, hebt die serienmäßige Beladehilfe bei Bedarf das zusammengefaltete Dach an und erlaubt den einfachen Zugang zum Gepäck. Somit ist eine einfache Beladung z.B. mit sperrigen, großen Gepäckstücken auch bei geöffnetem Verdeck sichergestellt. Die sportlich tiefe Sitzposition ermöglicht vorne und hinten mehr Kopffreiheit und auch die Beinfreiheit im Fond ist im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich gewachsen.

Im Interieur gruppieren sich alle relevanten Bedienelemente ergonomisch um den Fahrer. Linien und Flächen in den Türen laufen zum Fondbereich zusammen, bei hellen Ausstattungen sorgt eine zweifarbige Gestaltung der Verkleidungen in Verbindung mit dem Verdeckkastendeckel für einen edlen „Boat-Deck-Effect“. Der völlig neu konstruierte Sitz ist serienmäßig elektrisch verstellbar. Er und der optionale Sportsitz mit integrierter Kopfstütze sind auf Wunsch – erstmals im neuen 4er Cabrio – mit einem Nackenwärmer für Fahrer und Beifahrer erhältlich. Bei geöffnetem Dach wird die eingestellte Temperatur abhängig von der Außentemperatur und der gefahrenen Geschwindigkeit automatisch geregelt.

 

Neben der Möglichkeit, auf Knopfdruck eine unvergleichliche Freiluftatmosphäre im BMW 4er Cabrio zu genießen, soll das aktive Fahrerlebnis von beeindruckender Fahrdynamik und souveränen Handling-Eigenschaften bestimmt werden. Den BMW Ingenieuren ist es eigenen Angaben nach gelungen, Qualitäten wie Lenkpräzision, Zielgenauigkeit und Agilität nochmals entscheidend zu optimieren. Die ausgefeilte Fahrwerkstechnik, die von Antriebseinflüssen freie elektromechanische Lenkung, die ausgewogene Achslastverteilung (50 : 50), der Feinschliff im Windkanal und ein innovatives Leichtbau-Konzept bilden dafür die ideale Basis. Optisch wird der sportliche Anspruch getragen vom längeren Radstand, einer breiteren Spur und einer serienmäßigen Tieferlegung. Der daraus resultierende tiefe Schwerpunkt wirkt sich entscheidend auf die Fahrdynamik aus.

Zur Markteinführung des BMW 4er Cabrios stehen ein Reihen-Sechszylinder-Benziner (BMW 435i Cabrio), ein Vierzylinder-Benziner (BMW 428i Cabrio) und ein Vierzylinder-Diesel (BMW 420d Cabrio) zur Wahl. Diese Motoren decken ein Leistungsspektrum von 184 PS bis 306 PS ab und arbeiten mit aktueller BMW TwinPower Turbo Technologie. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Als Option bietet BMW zudem für alle Motorisierungen die Achtgang-Automatik sowie die Achtgang-Sportautomatik an, mit der sich die Gänge auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad wechseln lassen. Alle Getriebe arbeiten mit der serienmäßigen Start-Stop-Automatik. Und schon ab Frühjahr 2014 steht der intelligente Allradantrieb BMW xDrive im 428i Cabrio zur Verfügung.

Zusätzlich zur Basisausstattung sind drei weitere Ausstattungskombinationen und ein M Sportpaket erhältlich. Mit den Ausstattungslinien Sport Line, Modern Line und Luxury Line lässt sich das Erscheinungsbild des Fahrzeugs im Interieur und Exterieur sichtbar individualisieren. Die Aufpreisliste ist dementsprechend lang und die Preise beginnen bei 46.300 Euro.