Opel: Frischer Wind unter der Haube

12.07.2013 | Armin Sauer | Testrides

Opel Cascada Teaser

Wind?? In Anbetracht der Tatsache, dass Opel bis 2016 90% der Motorenpalette erneuern will, kann man schon von einem kleinen Sturm reden. Den Anfang machen die beiden 1,6 l Motoren 1,6 SIDI Turbo Benziner und der Turbodiesel 1,6 CDTI. Drivers Club Germany Redakteur Armin Sauer hatte im Rahmen der Media Info Tour die Gelegenheit, beide Aggregate in verschiedenen Modellen zu testen.

Das erste Modell, dass wir fahren, ist ein Cascada mit dem 1,6 SIDI Turbo-Benziner. Los geht’s vom Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen direkt auf die Autobahn Richtung Rheingau. Hier wartet die erste Überraschung auf uns. Als eingefleischter Dieselfahrer erwartet man von einem Benziner, hier auch noch ein „mickriger“ 1,6 l Motor, eine lahme Beschleunigung oder runter schalten und ausdrehen der Gänge bis zur Höchstdrehzahl. Doch weit gefehlt. Der Motor nimmt wunderbar Gas an und der Turbolader setzt merkbar schon weit unter der 2000er Marke ein. Die 170 PS beschleunigen den Benziner-Cascada in kurzer Zeit auf ein flottes Autobahntempo. Bei noch geschlossenem Dach ist die Geräuschentwicklung im Fahrzeug angenehm leise und vom Motor ist wenig zu hören. Somit ist der 1,6 SIDI Turbo Benziner in Punkto Beschleunigung dem „alten“ Turbodiesel-Flaggschiff (2,0 l, 165 PS) fast ebenbürtig.

Jetzt begeben wir uns runter von der Autobahn und – bei herrlichem Sonnenschein, natrürlich Dach auf. Anschließend sind die kurvenreichen Strecken im Taunus unser Testrevier. Rauf und runter durch scharfe und weniger scharfe Kurven. Der Cascada trägt durch ein sehr kurven-stabiles Fahrwerk dazu bei, dass wir uns auf den Motor konzentrieren können. Speziell bei den Bergauf-Passagen zeigt auch hier der Turbo-Benziner seine Agilität. Selbst das heraus beschleunigen aus Harnadelkurven erfolgt ausgesprochen dynamisch, ohne dass wir übermäßig viel schalten müssen, was für einen Benziner schon ungewöhnlich ist.

 

Gegen Mittag findet in Zusammenhang mit einer Pause eine Infoveranstaltung seitens Opel statt: Hier werden nochmal Einzelheiten über die neue Motorenpolitik von Opel vermittelt. Bis 2016 sind insgesamt 13 neue Motoren neuester Technik geplant. Hinzu kommen drei neue Getriebe. Ziele des sogenannte Downsizing-Konzeptes sind CO2-Reduktion um mehr als 10%, Drehmomenterhöhung um mehr als 30% und Geräuschreduktion von mehr als 2 dB.

Nun wollen wir auch noch wissen, wie es mit dem neuen Turbo-Diesel 1,6 CDTI bestellt ist. Wir übernehmen einen Zafira, der mit dem modernen Dieselaggregat bestückt ist. Dass der Diesel fast 40 PS weniger unter Haube hat als der 1,6 SIDI Turbo-Benziner, ist in den Taunusbergen sofort spürbar. Auf der anschließenden Rückfahrt zum Frankfurter Flughafen bietet der 1,6 CDTI mit seinen 136 PS aber ebenfalls eine ausreichende Dynamik. Der neue und besonders kompakte 1,6 CDTI Turbo Vierzylinder erzielt damit eine in seiner Hubraumklasse unerreichte Leistung von 85 PS pro Liter und erfüllt bereits heute die Euro 6 Norm. Das Drehmoment liegt bei kraftvollen 320 Newtonmetern und sein Vollaluminiumgehäuse mit einer Verdichtung von 16:1 zeigt eine sehr hohe Laufkultur und von dem bekannten Diesel-Nageln ist dank neuwertiger Schalldämmtechnik nicht mehr viel zuhören. Die CO2-Emission des 1,6 CDTI liegt bei hervorragenden 109 g/km. Ebenso beeindruckend sind die ausgewiesene Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit des Motors, die der Zafira Tourer mit dem Verbrauchswert von 4,1 Litern Diesel auf 100 Kilometer im kombinierten Zyklus

Der 1.6 SIDI Turbo empfiehlt sich als perfekte Basis für sanftes und ruhiges Cruisen im neuen Mittelklasse-Cabrio Opel Cascada. Mit Sechsgang-Schaltung und Start/Stop bietet der Motor die optimale Mischung aus ausgewogener Performance und effizientem Kraftstoffverbrauch. Das Open-Air-Modell ist bis zu 222 km/h schnell und beschleunigt in 9,6 Sekunden von null auf 100 sowie in 10,5 Sekunden im fünften Gang von 80 auf 120 km/h. Dabei begnügt sich der Cascada mit 6,3 Litern auf 100 Kilometer und stößt 148 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Nach den positiven Eindrücken dieses Testtages ist von Opel wohl noch einiges bzgl. neuer Motoren zu erwarten, sodass man sich mit Sicherheit auf einen Sturm unter der Haube gefasst machen kann.