Niki Lauda gewidmet: Ferrari 458 Italia

16.11.2013 | Christian Sauer | News

Ferrari 458 Italia Lauda Rush Drivers Club Germany

Ein Ferrari-Kunde hat sich durch den Kinofilm „Rush – Alles für den Sieg“ inspirieren und seinen neuen Ferrari 458 Italia im Stil der 1970er Formel 1 Boliden von Niki Lauda & Co. gestalten lassen.

Die Scuderia Ferrari hatte in der „goldenen Zeit der Formel 1“ mit Niki Lauda zwischen 1974 und 1977 drei Konstrukteurstitel und zwei Fahrertitel gewonnen. In Anlehnung an den erfolgreichen 312 T-Rennwagen ist der rote 458 Italia außen mit einem weißen Dach, goldfarbenen Felgen und einem Streifen in den italienischen Nationalfarben kombiniert worden. Auch innen finden sich die Farben der Italienischen Flagge wieder. Dazu zigibt es rote Nähte am Armaturenbrett und am Lenkrad mit integrierten LEDs als Schaltblitz wieder.

 

Der individualierte 458 Italia zeigt einmal mehr, wie vielfältig Kunden ihren Ferrari im Rahmen der verschiedenen Personalisierungsprogramme maßgeschneidern lassen können. Dass der Phantasie bei entsprechend gefülltem Geldbeutel kaum Grenzen gesetzt sind, bewies bereis der letztes Jahr präsentierte SP12 EC von Eric Clapton. Das über drei Millionen Euro teure Einzelstück basiert ebenfalls auf den V8-Dauerbrenner, dessen extra-sportliche Speciale-Version auf der IAA im September Weltpremiere feierte.