Rallye-Feeling mit Stern: Mercedes-Benz GLA 45 AMG

08.03.2014 | Christian Sauer | Testrides

Mercedes-Benz GLA 45 AMG Drivers Club Germany 1
Drivers Club Germany Chefredakteur Christian Sauer testete das kompakte High-Performance-SUV mit 360 PS als exklusives Sondermodell „Edition 1“ in Spanien.

Nachdem bereits letztes Jahr der A 45 AMG in unserem Test einen sehr guten Eindruck hinterließ, kommt nun im GLA 45 AMG als Topmodell der neuen GLA-Baureihe echtes Rallye-Feeling auf. Zwar genügt die zusätzliche Bodenfreiheit des dynamischen SUV nicht für hartes Gelände, dafür eigenen sich die anderen GLA-Versionen mit Offroad-Paket besser, aber für Schneepisten oder Schotterwege wie bei unserer Testfahrt in der Nähe von Granada reicht es allemal.

Während sich der „normale“ GLA 45 AMG je nach Lackfarbe erst auf den zweiten Blick als potenter Kompakt-Sportler zu erkennen gibt, provoziert das Sondermodell regelrecht mit seiner auffälligen Optik und geht mit seiner Ausnahmestellung ungeniert hausieren. Der Edition 1, die nur ein Jahr lang gebaut wird, verpassten die Schwaben großflächige Aufkleber an der Flanke und diverse rote Akzente ringsherum. Einen sehenswerten Kontrast zur Standardlackierung in zirrusweiß bildet beim GLA 45 AMG Edition 1 das in schwarz gehaltene Aerodynamikpaket mit einem Frontsplitter und großen Heckspoiler.

 

Im für die Länge von 4,44 m recht großzügigen Innenraum finden sich weitere AMG-spezifische Änderungen zu den schwächeren GLA-Varianten. Sportfahrer werden sich über das dicke, unten abgeflachte und zum Teil mit Alcantara bezogene Lenkrad freuen. Die zusammen mit Recaro entwickelten Schalensitze samt elektrischer Verstellung bieten ausgezeichneten Seitenhalt und zumindest bei schlanker Statur auch einen guten Komfort auf längeren Fahrten. Rote Ziernähte und Gurte schmeicheln den Augen ebenso wie die AMG-Schriftzüge. Einziges Manko: Die Materialqualität liegt teilweise nicht ganz auf dem hohen Niveau, das wir von den großen V8- oder V12-Modellen aus Affalterbach kennen.

Dass wir aber in einem ganz besonderen Kompakten sitzen, wird spätestens beim Dreh des Zündschlüssel mit AMG-Wappen spürbar. Der komplett neu entwickelte 2,0-Liter-Turbo mit nur vier Zylindern leistet 360 PS bei 6.000 Umdrehungen und produziert maximal 450 Nm Drehmoment ab 2.250 Touren. Stärker ist weltweit kein anderer in Großserie produzierter Vierzylindermotor mit Abgasturboaufladung. Mit seiner Literleistung von 181 PS übertrifft das neue AMG-Triebwerk sogar an sich deutlich stärkere Supersportwagen. Trotz des geringen Hubraums überzeugt die sehr spontane Gasannahme ebenso wie der Sound aus der Auspuffanlage mit automatisch gesteuerten Abgasklappen. Serienmäßig mit der noch schärferen Performance-Version bestückt, klingt der GLA 45 AMG Edition 1 genauso frech und sportlich, wie er aussieht.