Alpenglühen – Mercedes-Benz on the Rocks

09.12.2014 | Anja Sauer | Testrides

MB Teaser 2

Am nächsten Morgen mache ich noch etwas müde den Vorhang in meinem Zimmer auf und bekomme einen wahrlich atemberaubenden Anblick auf die Berge in der Morgendämmerung –unbeschreiblich schön. Ich kann es nun kaum abwarten, endlich da hoch zu fahren. Wir müssen uns allerdings sputen, denn die Nacht war warm und es besteht akute Lawinengefahr am Timmelsjoch, auf das wir mit den Testwagen bis 2.500 m „hochkraxeln“ werden.  Die Straße ist ab November ohnehin gesperrt und nur für Mercedes-Benz geöffnet – bis elf Uhr sollen wir fertig sein mit Fotos, Fahrtraining und so weiter – na ja, sollte die Zeit knapp werden und ich mit meinem Mercedes unter einer Lawine verschwinden, kann ich ja via Mercedes Connect Me einen Notruf absenden, also alles halb so wild.

Mein erster Testwagen ist die neue V-Klasse, die es jetzt endlich auch als V 250 mit Allradantrieb und 190 PS gibt, wobei Mercedes schon seit Jahrzehnten auf 4Matic setzt. Zunächst nehme ich auf dem Beifahrersitz Platz, ich kenne die Strecke nicht und es soll teilweise mehr Eis, als Schnee auf der Straße sein. Das Wetter ist oben wohl auch eher neblig. Ehrlich gesagt habe ich einen riesen Respekt, denn an den Seiten der Passstraße geht es steil abwärts und dann das große Auto. Nachdem ich gefühlt tausend Tode gestorben bin, mein Gesicht so weiß ist wie der Schnee und mein Puls verschwunden, traue ich mich dann doch mit der großen V-Klasse zu fahren. Nachdem ich Vertrauen in sie bekomme, klappt das Fahren auf dem Eis sehr gut, die 4Matic bringt mich mit dem Van spielend leicht die Serpentinen hoch und sicher wieder runter.

Weiter geht’s mit dem C 400 4Matic. Ein tolles Gefühl durch den Schnee zu fahren, schließlich ist die Allrad-Technik von Mercedes einfach genial und dank den Tipps unseres vorausfahrenden Instructors kann ich die 4Matic mal so richtig austesten und fühlen, was die so alles kann – jetzt wird es meinem Beifahrer ein wenig anders. Ohne Probleme fahre ich auch mit der C-Klasse zwischen den Schneewänden durch und will eigentlich gar nicht mehr aufhören, wenn ich nicht über Funk zur „Basis“ zurück gerufen würde. Da ich jetzt doch leicht ins Schwitzen gekommen bin und meine Durchblutung wieder funktioniert, habe ich ein wenig Hunger. Nach dem Mittagessen muss ich leider schnell zum Flughafen und den ganzen 4Matic-Sternchen Tschüss sagen oder besser: „Auf Wiedersehen!“ Es war wieder einmal eine super Fahrveranstaltung von Mercedes und mit der Präsentation des CLA Shooting Brakes gibt es bereits tolle Aussichten für das neue Jahr mit hoffentlich vielen Testmöglichkeiten.