Mercedes-AMG GLE 63 Coupé & GLE 63 S Coupé 4MATIC

12.01.2015 | Christian Sauer | News

Mercedes-Benz GLE 63 AMG Coupe Drivers Club Germany
Zusätzlich zum GLE 450 AMG Coupé präsentiert Mercedes-AMG in Detroit auf der NAIAS das bis zu 585 PS starken GLE 63 Coupé.

Das starke Herz, der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor, schlägt im neuen Mercedes-AMG GLE 63 Coupé noch schneller: Neben der Variante mit 557 PS steht das besonders sportliche S-Modell mit 585 PS zur Wahl. Perfekte Voraussetzungen für ein hochdynamisches Onroad-Fahrerlebnis ist das konsequent auf Sportlichkeit ausgelegte Fahrwerk. Das High-Performance SUV-Coupé ist mit dem AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit aktiver Wankstabilisierung ACTIVE CURVE SYSTEM und Sport-Direktlenkung ausgestattet. Der 4MATIC Allradantrieb mit heckbetonter Kraftverteilung und die DYNAMIC SELECT Fahrprogramme versprechen das, was alle AMG Automobile auszeichnet: Driving Performance. Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „In diesem für Mercedes-AMG neuen Fahrzeugsegment sehen wir große Potenziale. Das GLE 63 Coupé ist die logische Fortführung unserer ambitionierten Wachstumsstrategie – schließlich waren wir 1999 mit dem ersten High-Performance-SUV ML 55 AMG die Begründer eines völlig neuen Segments. Das neue GLE 63 Coupé wird auf Dynamik fokussierte SUV-Fans begeistern und steht für Driving Performance in neuer Interpretation.“

Das neue GLE 63 Coupé will die Sportlichkeit eines Coupés mit den Stärken eines SUV kombinieren: Hohe Agilität, markanter Motorsound und Sportwagen-typische Beschleunigung verbinden sich mit Souveränität, enormer Durchzugskraft und perfekter Traktion. Die SUV-typische erhabene Sitzposition und die überlegene Ruhe bei gelassener Fortbewegung, gepaart mit AMG-typischer Längs- und Querdynamik und der direkten Reaktion auf Fahrbefehle, ergeben ein intensives Fahrgefühl. Grundlage für die hohe Auswahl an unterschiedlichen Erlebniswelten sind auch die DYNAMIC SELECT Fahrprogramme: Sie ermöglichen erstmals eine solch hohe Spreizung der Fahrdynamik. Mit den fünf Fahrprogrammen „Glätte“, „Individual“, „Comfort“, „Sport“ und „Sport Plus“, die der Fahrer mittels Drehsteller in der Mittelkonsole anwählt, erhält er grundverschiedene Charakteristika der Fahrdynamik. Ob Ansprechverhalten des Motors, Schaltstrategie des Getriebes, ESP-Schwellen, Lenkunterstützung oder Dämpfercharakteristik: Das System vernetzt alle Regelsysteme und generiert so verschiedene Fahrerlebniswelten.

In puncto Antrieb haben Kunden des GLE 63 Coupé die Wahl zwischen stark und extra-stark: Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor entwickelt eine Höchstleistung von 557 PS und ein Drehmoment von 700 Newton­metern. Beim S-Modell steigen die Werte auf 585 PS und 760 Newton­meter. Die Differenz bei Leistung und Drehmoment resultiert aus einem höheren maximalen Ladedruck. Für welche Variante man sich auch entscheidet, der nach der „one man, one engine“-Philosophie montierte Achtzylinder zeigt sich gewohnt kraftvoll: So absolviert das GLE 63 Coupé die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,3 bzw. 4,2 Sekunden (S-Modell). Dabei beweisen die Verbrauchswerte von 11,9 Liter je 100 Kilometer (NEFZ gesamt; CO2: 279 g/km) und die Erfüllung der EU6-Norm, dass sich Höchstleistung, Effizienz und Umweltverträglichkeit bei Mercedes-AMG keineswegs ausschließen. Wie bei einem typischen AMG Modell üblich, präsentiert sich auch das neue GLE 63 Coupé akustisch unverwechselbar. Kunden können den markanten Motorsound der Sport-Abgasanlage weiter betonen, denn für beide Leistungsstufen steht auf Wunsch eine Performance-Abgasanlage zur Wahl: Wer ein prägnanteres Klangbild schätzt, wird von einem noch emotionaleren V8-Motorsound unterstützt – und kann die dynamischen Fahrleistungen noch intensiver erleben.

 

Maßgeschneidert ist auch die Kraftübertragung: Die AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC überzeugt je nach Vorwahl der variablen Fahrdynamikregelung DYNAMIC SELECT mit hoher Agilität und Spontaneität oder souveräner Gelassenheit. Dabei zeigt das Getriebe eine große Bandbreite. Es überzeugt sowohl mit einer hohen Schaltgeschwindigkeit und perfekten Anschlüssen bei forcierter Fahrweise wie auch mit sanften, kaum wahrnehmbaren Schaltvorgängen beim genussvollen Cruisen. Mit dem M-Taster kann der Fahrer die Sportlichkeit betonen und die Gangwechsel ausschließlich über die Lenkradschaltpaddles vornehmen. Da die Siebengang-Automatik jetzt weder bei Kickdown noch beim Erreichen der Drehzahlhöchstgrenze selbständig schaltet, lässt sich die enorme Durchzugskraft in allen Drehzahlbereichen auskosten. Weitere Spezialitäten für den dynamisch orientierten Fahrer: die automatische Zwischengasfunktion beim Rückschaltvorgang und das Kurzzeit-M-Programm. Es kombiniert die Performance der manuellen Gangwechsel mit automatischen Hoch- und Rückschaltungen. So kann sich der Fahrer voll und ganz auf das Erlebnis der beeindruckenden Fahrleistungen konzentrieren. Hat der Fahrer per Schaltpaddle manuell zurück- oder hochgeschaltet, wechselt das Getriebe nach einem definierten Zeitintervall selbsttätig wieder in den automatischen Schaltmodus. Das Siebengang-Automatikgetriebe verfügt über einen Doppelturbinen-Torsionsdämpfer mit drehzahladaptivem Fliehkraftpendel; diese Lösung minimiert die Schwingungen und steigert den Komforteindruck für die Passagiere.

Beim permanenten Allradantrieb 4MATIC setzt Mercedes-AMG ein eigenständiges Verteilergetriebe ein: Diese exklusive Lösung verteilt die Antriebsleistung im Verhältnis von 40:60 auf Vorder- und Hinterachse und führt zu einer höheren Agilität um die Fahrzeughochachse. Das Ergebnis für den Fahrer: noch mehr Fahrspaß bei schneller Kurvenfahrt. Das AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit AIRMATIC Paket, bestehend aus Luftfederung, speziellen Federbeinen, automatischer Niveauregulierung und stufenloser, variabler Dämpferkennung ADS Plus, wird mit der aktiven Wankstabilisierung ACTIVE CURVE SYSTEM kombiniert. Bei diesem serienmäßigen System kommen aktive Querstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse zum Einsatz, die den Wankwinkel der Karosserie bei Kurvenfahrt reduzieren. Die geringere Seitenneigung und das hervorragende Einlenkverhalten steigern Querdynamik und Fahrspaß. Gleichzeitig erhöht das System die Fahrstabilität und damit die Sicherheit speziell bei höheren Geschwindigkeiten.

Wankstabilisierung, Dämpfung und Federung passen sich automatisch der momentanen Fahrsituation an und bieten sowohl optimalen Fahrkomfort als auch größtmögliche Stabilität. Abhängig vom vorgewählten DYNAMIC SELECT Programm verändern sich die Schwerpunkte der Dämpferregelung. In „Sport Plus“ steht eine möglichst hohe Querdynamik im Mittelpunkt. Umgekehrt ermöglicht das „Comfort“-Programm höchsten Fahrkomfort. Das voll tragende Luftfederungssystem arbeitet geschwindigkeitsabhängig und senkt die Karosserie bei höheren Geschwindigkeiten zur Minimierung des Luftwiderstandes bei gleichzeitiger Erhöhung der Fahrstabilität ab. Die aktuellen Fahrzustände werden über den Lenkwinkelsensor, vier Niveausensoren, drei Aufbausensoren, die Fahrgeschwindigkeit sowie die Bremspedal- und Fahrpedalstellung erkannt. Das Steuergerät stellt aus diesen Signalen stufenlos die aktuelle Dämpfkraft für jedes Rad individuell ein.

Das perfekte Zusammenspiel aller Systeme sorgt für ein souveränes Erlebnis im Cockpit – unerheblich bei welchem Fahr- und Fahrbahnzustand. Damit nicht genug: DYNAMIC SELECT ändert die Fahrdynamik sozusagen im Handumdrehen. Das GLE 63 Coupé passt seinen Charakter blitzschnell an, je nachdem, welches Fahrprogramm aktiviert ist. In „Comfort“ sind die Regelschwellen der Fahrdynamiksysteme ASR, ESP mit Kurvendynamik­assistent und dem Allradregelsystem 4ETS auf eine moderate, gedämpfte Dynamik ausgelegt. Über „Sport“ bis hin zu „Sport Plus“ erlauben sie mehr Längs- und Querdynamik für einen intensiveren Fahrspaß. Im Fahrprogramm „Glätte“ wiederum stehen bestmögliche Traktion und höchste Fahrstabilität bei widrigen Fahrbahnzuständen im Fokus. Wer „Individual“ anwählt, kann sein persönliches Set-up aus Motorcharakteristik, Schaltstrategie und Dämpferabstimmung zusammenstellen. In Kombination mit der AMG-spezifisch abgestimmten Sport-Direktlenkung, dem kompakten Performance-Lenkrad, der Elastokinematik an der Vorderachse sowie dem stärker ausgeführten Hinterachs-Stabilisator überzeugt das Handling unter allen Einsatzbedingungen. Durch die variable Lenkübersetzung wird die Agilität maßgeblich gesteigert, während die Fahrsicherheit im Hochgeschwindigkeitsbereich erhalten bleibt. Die variable Servounterstützung wird abhängig von Geschwindigkeit und dem DYNAMIC SELECT Programm definiert und passt sich perfekt der Fahrsituation an.

Kürzeste Bremswege und hohe Standfestigkeit: So lauten die Stärken der AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit rundum belüfteten und perforierten Bremsscheiben im Format 390 x 36 Millimeter (vorne) bzw. 345 x 26 (hinten) und silber lackierten Bremssätteln mit AMG Schriftzug. Eindrucksvolle AMG Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design der Größe 53,3 cm (21″) mit Reifen der Dimension 285/45 R 21 (Vorderachse) und 325/40 R 21 (Hinterachse) unterstreichen den extrovertierten Auftritt. Beim GLE 63 S AMG Coupégarantieren die Leichtmetallräder der Größe 55,9 cm (22″) im Kreuzspeichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht, einen nochmals imposanteren Auftritt. Für eine bestmögliche Traktion sind Reifen der Dimension 285/40 R 22 (Vorderachse) und 325/35 R 22 (Hinterachse) auf Leichtmetallrädern montiert. Das GLE 63 S Coupé gibt sich mit rot lackierten Bremssätteln zu erkennen, außerdem trägt das GLE 63 Typkennzeichen ein spezielles „S“. Der A-Wing ist in Schwarz hochglänzend lackiert. In Kombination mit der Zierleiste in Silberchrom sowie schwarzen Flics sorgt diese Optik für noch mehr Sportlichkeit.

Ähnlich wie beim Exterieur-Design zeigt auch das Interieur des GLE 63 Coupés viele exklusive Design- und Ausstattungselemente. Hochwertige Materialauswahl, erstklassige Präzision und luxuriöse Wertanmutung erzeugen ein AMG-typisches Faszinationspotenzial. Zierteile in hellem Aluminium mit Längsschliff setzen gekonnte Akzente. Durch die spezifische Polsterung mit mehr Konturierung und höheren Seitenwangen vorne bieten die Sportsitze exzellenten Seitenhalt. Perforiertes Nappaleder, die spezielle Sitzgrafik mit Ziernähten und AMG Plaketten sorgen für eine exklusive Haptik und Optik. Dazu passt das Performance-Lenkrad im 3-Speichen-Design: Der unten abgeflachte Lenkradkranz in Leder Nappa schwarz mit perforiertem Griffbereich unterstützt den Fahrer bei einer sportlichen Fahrweise. Silberne Aluminium-Schaltpaddles mit „UP“- und „DOWN“-Schriftzügen und exaktem Druckpunkt dienen als Einladung für manuelle Gangwechsel. Beim GLE 63 Coupé ist die Instrumententafel in Ledernachbildung ARTICO schwarz ausgeführt. Das teilintegrierte Zentraldisplay visualisiert die einzelnen DYNAMIC SELECT Fahrprogramme mit animierten Grafiken. In der Mittelkonsole befindet sich der COMAND Controller mit dem in optimaler ergonomischer Position angeordneten Touchpad, rechts daneben ist der DYNAMIC SELECT Drehsteller für die unterschiedlichen Fahrprogramme angeordnet. Darüber befindet sich die M-Taste für das manuelle Getriebeprogramm. Zwei große Rundinstrumente mit Einfassung in Silberchrom und das zentrale, 11,4 cm (4,4“) Multifunktionsdisplay informieren den Fahrer umfassend. Sportliche Ziffernblätter in Carbon-Optik mit 320-km/h-Tachoskala und roten Zeigern zählen ebenso zum AMG-typischen Umfang wie das Hauptmenü inklusive RACETIMER, manueller Ganganzeige und AMG Start-up-Bildschirm.

Das leistungsstärkere Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé bietet auch im Interieur echten Mehrwert. Für einen noch intensiveren Kontakt zum Fahrzeug ist der Griffbereich des Performance-Lenkrads in Mikrofaser DINAMICA ausgestattet. Sportlichkeit dominiert auch das Blickfeld des Fahrers: Das Kombiinstrument präsentiert sich mit roter Feinskalierung um Tachometer und Drehzahlmesser und grauem Zierband noch hochwertiger. Die Passagiere nehmen Platz auf der hochwertigen Lederpolsterung Nappa Exklusiv. AMG Wappen in den Kopfstützen verleihen dem Interieur eine besondere, luxuriöse Note. Bei einer schwarzen Innenausstattung setzen graue Sicherheitsgurte und graue Kontrastziernähte weitere Glanzpunkte. Zu den Preisen gibt es noch keine Infos.