Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+

06.09.2021 | Christian Sauer | News

Neben interessanten Studien und dem EQE feiert die AMG-Version des EQS mit bis zu 1.020 Nm und 761 PS seine Weltpremiere bei der IAA Mobility in München.

Nach der Klein(st)serie des SLS Electric Drive startet Mercedes-AMG nun mit dem ersten Serienmodell mit reinem Elektroantrieb durch. Herzstück des neuen Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ ist sein performance-orientiertes Antriebskonzept mit zwei Motoren. Der leistungsstarke elektrische Antriebsstrang mit je einem Motor an Vorder- und Hinterachse bietet den vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+, der die Antriebskraft unter allen Fahrbedingungen optimal auf den Asphalt bringt.

Die Grundversion erreicht eine maximale Gesamtleistung von 484 kW (658 PS), das maximale E-Maschinen-Drehmoment liegt bei 950 Nm. Mit dem auf Wunsch erhältlichen AMG DYNAMIC PLUS Paket steigt die Höchstleistung im RACE START Modus mit Boost-Funktion auf bis zu 560 kW (761 PS). Das maximale E-Maschinen-Drehmoment kommt auf bis zu 1.020 Nm. Dann beschleunigt der neue Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ bei einem Batterieladestand von mindestens 80 Prozent in 3,4 Sekunden von 0-100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit optionalem Paket auf 250 km/h begrenzt. In der Grundausstattung beschleunigt der AMG EQS in 3,8 Sekunden von 0-100 km/h (mindestens 80% Batterieladestand). Die Höchstgeschwindigkeit ist hier auf 220 km/ begrenzt.

Das Soundsystem der AMG SOUND EXPERIENCE erzeugt mithilfe von speziellen Lautsprechern, Shakern und einem Soundgenerator ein besonderes Klangerlebnis in den beiden Ausprägungen „Authentic“ oder „Performance“. Sie wird in Tonalität und Intensität passend zum jeweiligen Fahrzustand, dem gewähltem Fahrprogramm oder dem Fahrerwunsch innen und außen eingespielt.

Maßstäbe soll der neue Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ nicht nur durch seine höchst dynamische Leistungsentfaltung beim Beschleunigen setzen, sondern auch durch effiziente Energierückgewinnung beim Bremsen. Die Rekuperationsleistung erreicht bis zu 300 kW. Der Fahrer kann drei Stufen über Schaltwippen am Lenkrad einstellen und sich dabei vom ECO Assistenten unterstützen lassen. Hierbei kann die kombinierte Bremsung bis zum Stillstand erfolgen. Mit Hilfe des optionalen DRIVE PILOT erfolgt die Verzögerung automatisch auf erkannte vorausfahrende Fahrzeuge bis zu deren Stillstand, beispielsweise an einer Ampel.

Hinzu kommen die neue Batteriegeneration mit einer Kapazität von 107,8 kWh und kürzere Ladezeiten durch intelligentes Thermomanagement, das AMG RIDE CONTROL+ Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung, die serienmäßige Hinterachslenkung sowie ein AMG-spezifisches Exterieur und Interieur mit dem MBUX Hyperscreen serienmäßig.