Es wird sportlich: Kia cee’d GT-Modelle

29.01.2013 | Christian Sauer | News

Kia pro cee'd GT Drivers Club Germany

Kia präsentiert auf dem Genfer Autosalon im März die sportlichen GT-Versionen vom cee’d und pro_cee’d. Damit sprechen die Korreaner neue Kunden an und machen damit Jagd auf Golf GTI & Co.

Laut Kia werden es die sportlichsten Serienfahrzeuge der Unternehmensgeschichte sein und spiegeln die positive Entwicklung der Marke wieder, die seit 1998 zu Hyundai gehört.

Das kraftvolle und dynamische Design ist außen durch markante Details wie LED-Tagfahrlichter, die Auspuffanlage mit Doppelendrohr, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und rote Bremssättel gekennzeichnet. Im Innenraum verraten die ersten Fotos sportliche Recaro-Sitze und spezielle Ausstattungsdetails mit GT-Logos z.B. am Dreispeichenlenkrad.

Der fünftürige cee’d GT und der dreitürige pro_cee’d GT werden von eine neuen Benzindirekteinspritzer befeuert. Das 1,6-Liter-Triebwerk mit Turboaufladung mobilisiert  204 PS und 265 Nm Drehmoment . Es ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert, das die Vorderräder antreibt. Die Beschleunigung von null auf 100 Stundenkilometer sollen die  Kia-Sportler in 7,9 Sekunden absolvieren.

Die Produktion im slowakischen Kia-Werk Zilina beginnt Mitte März und kommen ab Mitte des Jahres kommen die GT-Versionen dann europaweit in den Handel. Über weitere technische Details und die Preise für den deutschen Markt schweigt sich Kia derzeit noch aus.

Hier im Video gibt es den „normalen“ pro_cee’d auf der Straße zu erleben:

 

Auf der Messe in Genf werden die Korreaner außerdem eine „sportlich-rasante Studie mit urbanem Konzept“ zeigen. Der Zweitürer kombiniert eine kraftvolle Linienführung mit einer sympathisch verschmitzten Variante der „Tigernase“, wie die typische Kia-Konfiguration von Kühlergrill und Scheinwerfern genannt wird, kombinieren.