Im Zeichen des Indianerhäuptlings

26.02.2013 | Anja Sauer | News

Jeep Cherokee Drivers Club Germany

Der Jeep Cherokee, die kleinere Version des Grand Cherokee, ist zurück in der Offroadwelt. Ab Ende 2013 soll er in Nordamerika bei den Händlern stehen. Unsere Autorin Anja Sauer ist darüber hoch erfreut und stellt den kleinen Indianer vor.

Für viele Allradfans ist ein Jeep das Maß aller Dinge. Nicht umsonst werden viele Allradfahrzeuge allgemein als Jeep bezeichnet. Ein echter Jeep aber hat seinen ganz besonderen Charakter. Anfangs von der Firma AMC hergestellt, verkörpert ein Jeep Freiheit und Unabhängigkeit. Bekanntermaßen wird der Jeep von der Fiat-Tochter Chrysler produziert und diese hat den Cherokee wieder zum Leben erweckt.

Der erste Cherokee rollte 1974 vom Band und war die sportliche Version des Jeep Wagoneer, den es seit 1963 bei AMC gab. In seiner Heimat, den USA, ist der Cherokee seit der KJ-Generation 2001 unter dem Namen Jeep Liberty bekannt – nur bei uns in Europa kannte man ihn noch unter der Bezeichnung Cherokee. Die letzte Generation des Cherokees gab es wahlweise mit einem 214 PS V6-Benziner oder einem 177 PS Vier-Zylinder-Dieselmotor als leistungsstärkste Varianten. Das maximale Drehmoment lag mit 410 Nm bei 2800 Umdrehungen bei der Dieselvariante an. Die Produktion des Liberty / Cherokee wurde 2012 eingestellt, da das Werk in Toledo für den Bau des neuen Jeep Cherokee – dann auch wieder unter diesem Namen erhältlich – umgerüstet wurde. Auf dem europäischen Markt stellte die Fiat Group leider schon 2011 den Verkauf des SUVs wegen Unwirtschaftlichkeit ein. Einzig in Italien war er noch erhältlich.

Für Nordamerika gibt es ab dem dritten Quartal 2013 einen neuen Jeep Cherokee, der von Chrysler produziert wird. Jeep verspricht mit dem Cherokee neue Standards bei klassenbestem Leistungsvermögen, herausragenden Straßen-Fahreigenschaften und Verbrauchsreduzierungen von mehr als 45 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell. Optisch kommt er mit seinem markanten, großen Kühlergrill, aber mit schmalen Scheinwerfern daher. Das wirkt ähnlich dynamisch, wie das Facelift des Grand Cherokee, könnte bei Tradionalisten aber auf Ablehnung stoßen. Wie dynamisch und kraftvoll die Motorisierung wird, bleibt abzuwarten, denn offizielle Informationen zu den Motoren sind noch nicht vorhanden. Wir sind gespannt auf den neuen Cherokee und hoffen, das wir ihn nicht nur auf dem amerikanischen Markt bestaunen dürfen.

130225_J_CherokeeFront