Open track day: Ferrari 458 Speciale A

25.09.2014 | Christian Sauer | News

Ferrari 458 Speciale A
Während wir demnächst den 458 Speciale als Coupé testen, präsentiert Ferrari in Paris die offene Version als Limited Edition.

Der 458 Speciale A (A wie Aperta, ital. für offen) ist auf 499 Fahrzeuge limitiert und der leistungsstärkste Spider in der Geschichte von Ferrari. Er soll extreme Leistung mit erstklassigem Cabrio-Fahrvergnügen vereinen. Durch das versenkbare Aluminiumdach, das in nur 14 Sekunden komplett ein- oder ausgefahren werden kann, besteht lediglich ein minimaler Gewichtsunterschied von 50kg zum Speciale Coupé. Der 458 Speciale A ist mit dem leistungsstärksten V8-Motor ausgestattet, den Ferrari jemals in einem Straßenfahrzeug verbaut hat. Er erreicht kraftvolle 605 PS (135 PS/l spezifische Leistung) und ein Drehmoment von 540 Nm bei 6.000 Touren. Dennoch liegt der CO2-Ausstoß bei nur 275 g/km. Eine Sonderplakette im Cockpit verweist auf die drei Best Performance Engine Awards, die der V8-Motor bereits gewonnen hat.

Das neue Modell beschleunigt in nur 3,0 Sekunden von o auf 100 km/h und erreicht auf der Hausstrecke in Fiorano eine Rundenbestzeit von 1:23,5 Minuten. Diese erstklassigen Ergebnisse verdankt der Wagen den aktiven Aerodynamik-Elementen im Front- und Heckbereich, einem widerstandsfähigen Fahrgestell aus 10 Aluminiumlegierungen und der „Side Slip Angle Control“ (SSC), die für ein unerreicht sportliches Fahrvergnügen in jeder Fahrsituation sorgt, das wie gewohnt vom charakteristischen, kraftvollen Ferrari Motoren-Sound untermalt wird.

Wie bei allen Ferrari Modellen wurde auch beim 458 Speciale A die äußere Form leistungsorientiert gestaltet. Eine Reihe innovativer Karosserielösungen macht ihn zum aerodynamisch effizientesten Ferrari Spider aller Zeiten. Der 458 Speciale A präsentiert sich in einer gelben Dreifachlackierung mit Blu Nart und Bianco Avus Mittelstreifen sowie Fünfspeichen-Schmiederädern in Grigio Corsa. Das Cockpit gleicht durch die Verarbeitung leichter, hochwertiger Materialien in klassischem, exklusivem Ferrari Design dem eines Rennwagens. Dies gilt insbesondere für das Armaturenbrett, die geformten Türverkleidungen, die Mittelkonsole aus exklusiver blauer Karbonfaser (auch für die Einstiegsleisten verwendet) und die speziell designten Sitze aus Alcantara mit Kontrastnähten und 3D-Technik-Gewebe.