Weltpremiere: Die neue C-Klasse von Mercedes-Benz.

16.12.2013 | Christian Sauer | News

Mercedes-Benz C-Klasse 2014 W205

Mit der komplett neu entwickelten C-Klasse will Mercedes-Benz ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte aufschlagen und neue Maßstäbe in der Premium-Mittelklasse setzen.

Dank intelligentem Leichtbau mit bis zu 100 Kilogramm weniger Gewicht, optimierter Aerodynamik und neuen, sparsamen Motoren soll die C-Klasse laut Mercedes-Benz neue Effizienz-Bestwerte in ihrer Klasse setzen. Viele neue Assistenzsysteme bieten Sicherheit auf höchstem Niveau, ein neues Fahrwerk – auf Wunsch mit Luftfederung – sorgt für hohen Federungs- und Abrollkomfort und agile Fahreigenschaften. Optisch setzt die neue C-Klasse mit ihrem klaren und gleichzeitig emotionalen Design sowie ihrem hochklassigen Interieur progressive gestalterische Akzente. Viele weitere Innovationen und Ausstattungsdetails unterstreichen den Komfort und die kultivierte Sportlichkeit der Limousine. In der Summe soll sich die Wertanmutung der neuen C-Klasse anfühlen wie ein „Upgrade auf eine höhere Klasse“. Die neue C-Klasse Limousine kann ab sofort zu Preisen ab 33.558,- Euro bestellt werden. Später folgen neben stärkeren Motorisierungen bis hin zur AMG-Version, auch der Kombi (T-Modell), sowie das Coupé und Cabrio.

Die C-Klasse ist die volumenstärkste Baureihe von Mercedes-Benz. Allein seit der Markteinführung im Jahr 2007 wurden vom Vorgänger über 2,4 Millionen Fahrzeuge verkauft. Um der wachsenden Durchschnittsgröße der Menschen Rechnung zu tragen, ist auch die C-Klasse gewachsen. Bei 80 Millimeter mehr Radstand (2840 Millimeter) gegenüber dem Vorgänger wuchs die Fahrzeuglänge um 95 Millimeter (4686 Millimeter) und die Fahrzeugbreite um 40 Millimeter (1810 Millimeter). Der daraus resultierende Raumgewinn kommt vor allem den Fondpassagieren zugute, die nun noch komfortabler reisen. Außerdem übertrifft das Kofferraumvolumen der neuen C-Klasse mit 480 Litern das Niveau des Vorgängers.

Das Design nimmt Elemente der größeren E- und S-Klasse auf. Gorden Wagener, Vice President Design Daimler AG: „Die neue C-Klasse inszeniert Leidenschaft fürs Automobil in einer modernen Formensprache. Sowohl progressive als auch emotionale Akzente unterstreichen bei der neuen C-Klasse den fortschrittlichen Designstil und demonstrieren sinnliche Klarheit. Die neue C-Klasse interpretiert modernen Luxus auf einem neuen Niveau.“

Zur Wahl stehen zwei unterschiedliche Gesichter: sportlich mit Zentralstern oder – ausschließlich der Line EXCLUSIVE vorbehalten – der klassische Limousinen-Kühlergrill mit Mercedes Stern auf der Motorhaube, der zur cW-Wert-Optimierung die Lamellen komplett schließen kann und durch das Gesamt-Erscheinungsbild den Status der kultivierten Limousine hervorhebt. Neben den serienmäßigen Scheinwerfern sind zwei energiesparende LED- Varianten zu haben: eine statische sowie eine dynamische Version mit „LED Intelligent Light System“. Ihr charakteristisches Nacht-Design macht die neue C-Klasse auch im Dunkeln unverwechselbar. Schlusslicht und Bremsleuchte in den Heckleuchten sind bei allen Scheinwerferversionen in LED-Technik ausgeführt.

Die Rohbaukarosserie der neuen C-Klasse sorgt mit weniger Gewicht und mehr Steifigkeit für ein hervorragendes Fahrverhalten bei gleichzeitig bestem Geräusch- und Schwingungskomfort sowie hohe Crashsicherheit. Dank intelligentem und innovativem Leichtbau ist die Aluminium-Hybridkarosserie etwa 70 kg leichter gegenüber einer herkömmlichen Fertigung aus Stahl. Das Gesamtgewicht des Fahrzeugs sinkt sogar um etwa 100 Kilogramm. Damit ist die neue C-Klasse „Leichtbau-Leader“ in ihrem Segment. Das zahlt sich gleich mehrfach aus: Der Leichtbau trägt bei der neuen C-Klasse zu einem Minderverbrauch von bis zu 20 Prozent ohne Leistungsverlust bei und ermöglicht gleichzeitig einen niedrigeren Schwerpunkt und damit die spürbar sportlich-agilen Fahreigenschaften.

Sicherheit auf höchstem Niveau für alle verfügbar zu machen, das ist das erklärte Ziel von Mercedes-Benz. Deshalb übernimmt die neue C-Klasse fast alle der neuen und um wesentliche Funktionen erweiterten Assistenzsysteme, die erst vor einigen Monaten in der S- und E-Klasse ihre Weltpremiere gefeiert haben. Die Assistenzsysteme steigern gleichzeitig Komfort und Sicherheit. Mercedes-Benz nennt dies „Intelligent Drive“. Wie sich das in der Praxis anfühlt, konnte Michael Schumacher bereits in der C-Klasse testen.

 

 Kraftvolle und effiziente Benzin- und Dieselmotoren, die alle mit ECO Start-Stopp-Funktion ausgerüstet sind und bereits die Euro-6-Abgasnorm erfüllen, sorgen für temperamentvolle Fahrleistungen und hohen Fahrspaß. Gleichzeitig verringern sie den Verbrauch gegenüber dem Vorgänger um bis zu 20 Prozent. Zur Markteinführung stehen drei Vierzylinder-Motorisierungen zur Verfügung. Als Diesel der C 220 BlueTEC mit 170 PS sowie die beiden Benziner C 180 mit 156 und C 200 mit 184 Pferchen. Schon kurz nach der Markteinführung baut Mercedes-Benz das Motorenangebot deutlich aus. Das Leistungsspektrum wird dann vorerst von 115 bis 333 PS reichen. Verschiedene Hybrid-Varianten sind ebenfalls in Planung.

Für die neue C-Klasse bietet Mercedes-Benz für die Vierzylinder-Motoren je nach Leistung zwei neue 6-Gang-Schaltgetriebe an, die sich vor allem durch gestiegenen Schaltkomfort, gepaart mit höherer Schaltpräzision und harmonischem Schaltablauf auszeichnen. Für automatischen Schaltkomfort sorgt das Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS, das Mercedes-Benz hinsichtlich Ökologie und Fahrspaß weiter entwickelt hat. Auch in der C-Klasse kann der permanente Allradantrieb 4MATIC Traktion und Fahrstabilität verbessern und unterstreicht zusätzlich ihre kultivierte Sportlichkeit.

Serienmäßig ist die Limousine der neuen C-Klasse mit einer Stahlfederung ausgerüstet. In Verbindung mit dieser Federung stehen drei DIRECT CONTROL Fahrwerke mit selektivem Dämpfungssystem zur Verfügung. Alternativ dazu kann die neue C-Klasse als erstes Fahrzeug in ihrem Segment mit einer Luftfederung (AIRMATIC) an der Vorder- und Hinterachse ausgerüstet werden. Alle Modelle der C-Klasse Familie sind künftig serienmäßig mit einer elektromechanischen Direktlenkung ausgerüstet. Diese kombiniert die geschwindigkeitsabhängige Servounterstützung der Parameterlenkung mit einer über den Lenkeinschlag variablen Übersetzung.

Das Interieur wollten die Mercedes Designer auf einem Niveau inszeniert haben, das selbst in höheren Automobilklassen nur selten anzutreffen ist. Das gilt für die sorgfältige Auswahl an hochklassigen Werkstoffen und deren sympathische Haptik sowie die Präzision der fein ausgeführten Details. Ebenso aber auch für eine neue Formensprache, die Sinnlichkeit und Klarheit kongenial mit dynamischer Sportlichkeit verbinden und so zur außergewöhnlich hohen Wertanmutung des Interieurs beitragen soll. Fahrer und Beifahrer genießen laut Mercedes in der neuen C-Klasse ein großzügiges Raumgefühl und unaufdringlichen, modernen Luxus. Daraus resultiert eine in dieser Klasse neue Wohlfühl-Atmosphäre. Die Designer kombinieren hier gekonnt die Architektur der Mercedes-Benz Sportwagen mit einer völlig neu interpretierten, sportlich fließend gestalteten Mittelkonsole. Bei Automatikfahrzeugen schwingt sich eine große, einteilige Domplatte elegant von den Mitteldüsen bis zur Armauflage. Diese ungestört klare Linienführung aus einem Guss erzeugt ein offenes Raumgefühl und vermittelt eine begeisternde, puristische Modernität.

Blickfang über der Mittelkonsole ist ein mittig positioniertes, frei stehendes Zentraldisplay mit 17,78 Zentimetern (7 Zoll) oder bei der Ausstattung mit COMAND Online mit 21,33 Zentimetern (8,4 Zoll) Bilddiagonale. Einen weiteren Evolutionsschritt markiert das von Mercedes-Benz entwickelte innovative Touchpad in der Handauflage über dem Controller auf dem Mitteltunnel. Wie bei einem Smartphone können damit sämtliche Funktionen der Head-Unit per Fingergeste sehr einfach und intuitiv bedient werden. Zudem erlaubt das Touchpad die Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen mittels Handschrift, und zwar für jede Sprache. Bei Betätigung der Bedienfläche des Touchpads erhält der Benutzer eine klare haptische Rückmeldung – sehr hilfreich für eine wirklich intuitive Nutzung.

Ebenfalls neu in der C-Klasse ist ein Head-up-Display. Wie in einem Jet blendet es wichtige Informationen zusätzlich direkt ins Blickfeld des Fahrers in die Frontscheibe ein und sorgt dadurch für leichte Ablesbarkeit und für geringe Ablenkung vom Fahrbahngeschehen. Das Klimasystem der neuen C-Klasse hat Mercedes-Benz konsequent weiterentwickelt und deutlich verbessert. Das gilt besonders für die Leistungsfähigkeit, die Effizienz sowie die Luftqualität. Als einziges Fahrzeug im Segment bietet die neue C-Klasse zudem eine Tunnelerkennung via Satellitennavigation. Es nutzt die Karteninformationen des Navigations-systems und die Standortdaten des GPS, um bei der Einfahrt in einen Tunnel automatisch die Umluftklappe zu schließen und nach dem Verlassen des Tunnels wieder zu öffnen. Ein weiteres Highlight zur Schaffung eines Wohlfühlklimas ist das AIR-BALANCE Paket mit aktiver Beduftung, Ionisierung der Luft und einer im Vergleich zum Grundfahrzeug leistungsfähigeren Filtration.

Wie die neue C-Klasse riecht und noch wichtiger, wie sie sich fährt, werden wir nächstes Jahr testen.