Bridgestone Blizzak LM005

13.10.2020 | Christian Sauer | Testrides

Der Winter naht und somit wird es für alle ohne Ganzjahresreifen auch Zeit für Winterreifen. Für diese Saison planen wir einen Langzeittest

Noch schwieriger als bei den eigentlichen Automodellen fällt vielen die Wahl des richtigen Winterreifen. Allein die Marktführer Continental, Goodyear, Michelin, Pirelli & Co. bieten zahlreiche Modelle und immer wieder neue Varianten. Um die Wahl zu erleichtern und subjektiver zu gestalten, vergleichen unter anderem auch Automobilvereine wie der ADAC die neuesten Winterreifen.

Da wir bei Drivers Club Germany anders als der ADAC nicht alle testen können, fiel unsere Wahl für diese Saison auf den mehrfachen Testsieger Bridgestone Blizzak LM005. Dieser ersetzt den LM001 (EVO) sowie den LM80 (EVO) und erhielt auch Bestnoten bei Reifentests von Auto Bild sowie auto motor und sport – „Beste Bremsleistung auf Schnee sowie trockener und nasser Fahrbahn“ verhalf Bridgestone zur Auszeichnung „Hersteller des Jahres“ Winter 2019 von Auto Bild.

Der LM005 ist dementsprechend der einzige Winterreifen mit Nasshaftung „A“ in allen Dimensionen im Ersatzgeschäft und Bester im Nassbremsen. Dazu besteht er aus der hoch silicahaltigen Bridgestone NanoPro-Tech-Mischung, die für eine starke Performance auf Schnee und nasser Fahrbahn sorgt. 2D-Lamellen maximieren die Lamellenöffnung und sorgen für besseren Grip auf Schnee und Eis, 3D-Lamellen erhöhen die Blocksteifigkeit für ein besseres Bremsverhalten. Zusätzlich ist der Blizzak LM005 in ausgewählten Dimensionen auch mit DriveGuard Technologie erhältlich, die im Pannenfall eine Weiterfahrt von bis zu 80 km bei max. 80 km/h ermöglicht.

Wir werden berichten, wie sich der Bridgestone Blizzak LM005 sich in unserem Langzeittest schlägt und ob er seinen Vorschusslorbeeren gerecht wird.