SUV-Neuauflage: BMW X1

03.06.2015 | Christian Sauer | News

BMW X1 2015
Die zweite Generation des weltweit bereits mehr als 730.000 Mal verkauften Erfolgsmodells präsentiert mit neuem Design, mehr Platz und moderner Technik.

Neben dem für BMW X Modelle charakteristischen Karosseriedesign bietet der Innenraum des neuen X1 bietet deutlich mehr Platz für Passagiere und Gepäck, modernstes Premium-Ambiente und ausgereifte Funktionalität. Mit Vierzylinder-Motoren der jüngsten Antriebsgeneration, einer effizienzoptimierten Ausführung des intelligenten xDrive-Allradantriebs und neuentwickelter Fahrwerkstechnik wird für eine spürbare Steigerung der Sportlichkeit und des Fahrkomforts gesorgt, die mit einer Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte um bis zu 17 Prozent gegenüber den entsprechenden Vorgängermodellen einhergeht.  Zur herausragenden Position des neuen X1 im Wettbewerbsumfeld sollen neben den Bestwerten für Fahrdynamik und Effizienz auch zahlreiche innovative Ausstattungsmerkmale beitragen. Optional sind unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer, die Dynamische Dämpfer Control, das Head-Up Display und das System Driving Assistant Plus verfügbar.

 

Robuste Proportionen, kraftvolle Präsenz und eine dynamische Linienführung verhelfen dem neuen X1 laut BMW zu einem souveränen Auftritt. Er ist damit auf Anhieb als jüngstes Mitglied der X Modellfamilie zu erkennen. Im Vergleich zum Vorgänger hat er zudem an Höhe gewonnen (+ 53 Millimeter), was zum erweiterten Raumkomfort im Interieur beiträgt. Die ebenfalls deutlich erhöhte Sitzposition (+ 36 Millimeter vorn, + 64 Millimeter im Fond) optimiert den Überblick über das Verkehrsgeschehen.

Die Kniefreiheit im Fond wuchs um 37 Millimeter bei serienmäßiger Ausstattung beziehungsweise um bis zu 66 Millimeter mit optionaler verschiebbarer Rücksitzbank. Das Gepäckraumvolumen beträgt 505 Liter und liegt damit um 85 Liter über dem Wert des Vorgängermodells. Es kann durch Umklappen der serienmäßig im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbaren und optional auch in der Neigung verstellbaren Fondsitzlehne je nach Bedarf auf bis zu 1 550 Liter erweitert werden. Für zusätzliche Variabilität sind optional eine umklappbare Beifahrersitzlehne und eine um 13 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbare Fondsitzbank erhältlich.

 

Das Interieurdesign des neuen BMW X1 kombiniert die markentypische Fahrerorientierung bei der Cockpitgestaltung mit Akzenten für souveräne Fahrfreude in einem SAV und einem modernen Premium-Ambiente. Die Serienausstattung umfasst eine Klimaanlage, ein Audiosystem mit USB- und AUX-In-Anschluss sowie das Bediensystem iDrive, dessen 6,5 Zoll-Display als freistehender Bordmonitor in die Armaturentafel integriert ist. Für eine gezielte Individualisierung werden alternativ zur Basisausstattung die Varianten Modell Advantage, Modell Sport Line, Modell xLine und Modell M Sport angeboten.

Die zweite Generation des X1 geht mit einem komplett erneuerten Motorenprogramm an den Start. Zur Markteinführung im Oktober 2015 stehen zwei Otto- und drei Diesel-Antriebe mit vier Zylindern zur Auswahl, die der neuen Motorenfamilie der BMW Group entstammen und ein Leistungsspektrum von 150 PS bis 231 PS abdecken. Sie werden mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe beziehungsweise einem 8‑Gang Steptronic Getriebe kombiniert, die ebenfalls neu entwickelt wurden. Der Kraftstoffverbrauch soll kombiniert 6,4 – 4,1 Liter und CO2-Emissionen 149 – 109 g/km betragen.

Auch der intelligente Allradantrieb xDrive steht im neuen X1 in einer weiterentwickelten Ausführung zur Verfügung. Das gewichtsoptimierte, kompakte und effizient agierende System sorgt mit einer elektrohydraulisch geregelten Lamellenkupplung für eine jederzeit perfekt auf die Fahrsituation abgestimmte Verteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterachse. Im BMW X1 sDrive20i, der nicht in Deutschland erhältlich ist, und im BMW X1 sDrive18d kommt der bereits im BMW 2er Active Tourer und im 2er Gran Tourer bewährte, auf markentypische Fahrdynamik ausgerichtete Vorderradantrieb zum Einsatz.

Der Generationswechsel beim X1 ist auch auf dem Gebiet der intelligenten Vernetzung mit erheblichem Fortschritt verbunden. Neu im Angebot von BMW ConnectedDrive ist ein  Head-Up Display, das – wie in den größeren BMW X Modellen – fahrrelevante Informationen direkt auf die Windschutzscheibe projiziert. Außerdem kann der BMW X1 nun mit den im Driving Assistant Plus enthaltenen Systemen Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, Spurverlassenswarnung, Stauassistent sowie Auffahr- und Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion ausgestattet werden. Hinzu kommt die aktuellste Auswahl an Apps zur individuellen Erweiterung der Komfort-, Navigations- und Infotainmentfunktionen. Die Preise starten zunächst bei 32.900 Euro und zu den Konkurrenten zählen Audi Q3, Mercedes GLA sowie der VW Tiguan.