Showcar in Genf: Audi prologue Avant

25.02.2015 | Anja Sauer | News

Audi Prologue Avant
Auf der L. A. Motorshow 2014 gewährte Audi mit dem Concept Car prologue einen Ausblick auf die künftige Designsprache und einen möglichen A9. Nur vier Monate später steht auf dem Genfer Autosalon nun eine ebenso schicke Kombi-Variante.

Der Audi prologue Avant soll Dynamik, Form und Funktion zu einer perfekten Synthese verbinden. Mit 5,11 Meter Länge und 1,97 Meter Breite positioniert sich der Fünftürer sichtbar in der Luxusklasse, bietet zugleich dezidierte Sportlichkeit und Variabilität. Technik wird erlebbar, außen wie innen: Der Fahrer und bis zu drei Passagiere können ein luxuriöses Interieur genießen und sie sind dank aktueller Infotainment-Architektur und connect‑Technologie digital vernetzt. Das luxuriöse Interieur ist in dunklen Tönen gehalten. Auch hier bietet das Showcar ein neues Erlebnis: Die geradlinige Architektur bildet eine Einheit mit dem Anzeige- und Bedienkonzept. Die durchgängige Front der Instrumententafel setzt sich aus drei Touch‑Displays zusammen. Außerdem können Fahrer und bis zu drei Mitfahrer über zwei OLED‑Displays aus organischen Leuchtdioden digital miteinander kommunizieren. Die extrem schlanken, abnehmbaren OLED‑Displays im Fondbereich – eine Weiterentwicklung des Audi tablet aus dem neuen Audi Q7 – informieren und unterhalten die Passagiere je nach Wunsch.

Der Audi prologue Avant nutzt seriennahe Technologie. Er ist mit dem Plug‑in‑Hybridantrieb des Audi Q7 e‑tron quattro ausgerüstet, der im Showcar noch mehr Performance erzielt. 455 PS Systemleistung, die der 3.0 TDI‑Motor und die E‑Maschine zusammen abgeben, spurten von 0 auf 100 km/h in 5,1 Sekunden. Die rein elektrische Reichweite beträgt 54 Kilometer. Das Fahrwerk verfügt über die Luftfederung adaptive air suspension und die Dynamik-Allradlenkung – damit vereint es Komfort, Sportlichkeit, Handling und Stabilität auf einem neuen Niveau. Ob oder wann sich der Prologue zum Serienmodell entwickeln könnte, bleibt spannend.