Honda Supersport-Comeback: Acura NSX

12.01.2015 | Christian Sauer | News

Acura NSX Honda
25 Jahre nach dem Debüt des ersten NSX hat Honda-Ableger Acura heute in Detroit das mit Spannung erwartete Serienmodell des Nachfolgers vorgestellt – entwickelt und produziert in den USA.

Der NSX wurde eigens dazu entwickelt, dem Supersportwagen-Segment ein „ganz neues sportliches Erlebnis“ („New Sports eXperience“) hinzuzufügen. Er soll alle althergebrachten Vorstellungen über Supercars herausfordern – genau wie die erste Generation vor einem Vierteljahrhundert. Als Antrieb kommt ein V6-Biturbo mit 9-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe (DCT) und einem Sport-Hybrid-System mit drei Elektromotoren zum Einsatz. Integriert ist der Antriebsstrang in eine ultrasteife und leichte Multimaterial-Karosserie, bei der bisher einzigartige Materialien und Herstellungsverfahren zur Anwendung kommen. „Ein Supersportwagen mit dem Menschen im Mittelpunkt“ lautet das Motto des NSX der nächsten Generation, und so geht es bei diesem Auto in jedem Aspekt des Designs zunächst einmal nur um den Fahrer: Der topmoderne Hybrid-Sportantrieb, die Karosserie und das Fahrwerk reagieren auf außergewöhnlich intuitive und unmittelbare Weise auf den Input des Fahrers.

„Wir wollten einen völlig neuartigen NSX kreieren, der sich dennoch dem Erbe des NSX der ersten Generation verpflichtet fühlt – einen Supersportwagen, der ein ganz neues Fahrerlebnis bietet. Ein Fahrerlebnis, bei dem alle Einzelteile des Fahrzeugs dem intelligentesten Bestandteil des Autos dienen: dem Fahrer“, so Mike Accavitti, Senior Vice President und General Manager des Acura Geschäftsbereichs.  „Die emotionale Verbindung, die es zum Fahrer herzustellen vermag – das ist die Seele eines Autos. Beim NSX ist diese Verbindung eine ganz intensive und unmittelbare.“ Der NSX ist der bisherige Höhepunkt bei  Leistung und der handwerklichen Präzision bei Acura, und basiert auf dem ursprünglichen Slogan von Acura: „Präzision durch handwerkliche Leistung“.

 


[Das Video beginnt bei 7:00]

Das Design des NSX der nächsten Generation ist das Ergebnis von fast drei Jahren intensiver Entwicklungsarbeit durch ein globales Design- und Entwicklungs-Team, das von den Ingenieuren des Entwicklungszentrums des Unternehmens in Raymond, Ohio geleitet wurde.  „Der NSX spiegelt Acuras amerikanische Wurzeln wider. Er stellt ein kraftvolles Statement über die wichtige Rolle dar, die unsere operatives Geschäft in Nordamerika dabei spielt, eine Vision für die Zukunft von Acura zu entwickeln – und diese Vision auch umzusetzen“, erklärt Erik Berkman, Executive Vice President des Acura Business Planning Office.  „Unser globales Team hat sich der Herausforderung gestellt, ein ganz neues Sportwagen-Erlebnis zu schaffen, das neue Technologien nutzt, um eine unglaublich lebhafte Leistung abzuliefern, in einem Fahrzeug, das ganz intuitiv und unmittelbar auf den Fahrer reagiert“, so Ted Klaus, Globaler Entwicklungsleiter des neuen NSX.  „Der NSX ist ein Supersportwagen mit atemberaubender Leistung, verzögerungsfreier Beschleunigung und einer Fahrdynamik, die zugleich berauschend ist und Vertrauen schafft.“

Bei der Karosserie des NSX verbinden sich klassische niedrige und breite Proportionen mit einer modern-verführerischen Oberfläche, einer aggressiven Front und Rückleuchten, die eine Hommage an den Original-NSX darstellen. Der typische seitliche Lufteinlass und die schwebende C-Säule führen dem Mittelmotor Luft zu und lenken einen Luftstrom über das Heck, um den Abtrieb zu erhöhen. Um den neuen längs eingebauten Doppelturbo-V6-Motor und das 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe unterzubringen, wurde das Serienmodell um 80 Millimeter verlängert und um 25 Millimeter verbreitert. Die Fahrerkabine ist im Vergleich zu den Proportionen des im Jahre 2012 gezeigten Konzepts des NSX ein wenig weiter nach vorne gewandert.  Jedes Element des Karosseriedesigns wurde sorgfältig dem gesamten Luftstrom angepasst, um den Abtrieb und damit die Stabilität zu steigern und um die Kühlung weiter zu verbessern. Der NSX wurde in der hochmodernen Windkanal-Anlage des Unternehmens in Raymond, Ohio ausführlichen Tests unterzogen, was vom ursprünglichen Konzept bis hin zum endgültigen Karosserie-Design zu einer Reihe wesentlicher Änderungen geführt hat – unter anderem wurden die Lufteinlässe in der Kühlerhaube und die seitlichen Lufteinlässe modifiziert, neue Lufteinlässe an den vorderen Kotflügeln wurden hinzugefügt und der Heckspoiler optimiert.

 

„Der NSX wurde rundum im Einklang mit dem Entwicklungskonzept ‚Supersportwagen mit dem Menschen im Mittelpunkt‘ entwickelt, mit einem kompromisslosen Fokus auf den Fahrer“, erklärt Jonathan Norman, Projektleiter Innendesign für den NSX.  „Wie beim ursprünglichen NSX schufen wir ein ‚Human Support Cockpit‘, das dem Fahrer ein außergewöhnliches Maß an Kontrolle, Übersicht und Kompaktheit bietet. Für die neue Generation ist das Cockpit noch einmal weiterentwickelt worden, damit es die extremen Leistungsanforderungen eines modernen Supersportwagens erfüllt.“  Das Interieur des NSX bietet eine bemerkenswerte Sicht nach vorne, eine einfache und intuitive Bedienung und eine unübertroffene Ergonomie – allen voran die leistungsfähigen Sitze, die höchsten Komfort mit einem einfachen Ein- und Ausstieg verbinden. Die Instrumententafel des NSX verfügt über ein dynamisches TFT-Display, das das vom Fahrer steuerbare Integrated-Dynamics-System durch Grafiken und Informationen komplettiert. Eine Taste in der Mitte der Wählvorrichtung des neuen Integrated-Dynamics-Systems an der Mittelkonsole aktiviert den Sport-Hybrid-Antriebsstrang. Unter dem handgefertigten lederbezogenen Armaturenbrett befindet sich ein exponierter Mittelrahmen – ein funktionales Strukturelement des Chassis, dessen Design-Ästhetik den „Naked Bike“-Sportmotorrädern entlehnt ist. Die ultradünne und dennoch hochrobuste A-Säule und die niedrig montierte Instrumententafel bieten dem Fahrer freie Sicht auf die Straße.

Im Einklang mit der grundlegenden Philosophie des ursprünglichen NSX wurde der NSX der nächsten Generation eigens dazu entwickelt, ein ganz neues Sportwagen-Erlebnis zu bieten, das die Fähigkeiten des Fahrers optimal in Szene setzt und außergewöhnlich intuitiv auf den Input des Fahrers reagiert – auf eine Art und Weise, die Vertrauen schafft. Die Ingenieure von Acura nutzten dazu die ganze Kompetenz des Unternehmens in puncto Hochleistungsmotor- und Hybrid-Elektroantriebs-Technologie sowie seine zwanzigjährige Erfahrung im Bereich dynamische Torque-Vectoring-Technologien, einschließlich SH-AWD® (Super Handling All Wheel Drive). So entstand der anspruchsvollste, technologisch fortschrittlichste und intelligenteste Antriebsstrang in der Geschichte der Supersportwagen. Das leistungsfähige Herzstück des NSX ist ein völlig neuer 75-Grad-DOHC-V6-Doppelturbo-Mittelmotor mit dem von Acura entwickelten 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT). Zur Senkung des Schwerpunkts verwendet der V6-Motor eine vom Rennsport inspirierte kompakte Ventilsteuerung und Trockensumpfschmierung. Das neue 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) liefert blitzschnelle Gangwechsel und eine exakt der Drehzahl angepasste Rückschaltung. Der hintere Elektromotor mit Direktantrieb, der zwischen dem Verbrennungsmotor und dem Getriebe sitzt, unterstützt Beschleunigung, Bremsleistung und Schaltvorgänge. Die Vorderräder des NSX werden von einem unabhängigen Hochleistungs-Elektro-Doppelmotor angetrieben, der unmittelbar auf das Drehmoment reagiert und eine dynamische Drehmomentverteilung von links nach rechts liefert.  Zusätzlich nutzt der NSX die vorderen Elektromotoren für ein dynamisches „Torque-Vectoring“. Das Ergebnis sind ein ganz unmittelbares Startverhalten und Handling-Reaktionen mit „null Verzögerung“, die die Wünsche des Fahrers vorwegzunehmen scheinen. Der NSX ist ausführlichen Tests auf einigen der anspruchsvollsten Strecken der Welt, unter anderem auf dem Nürburgring, unterzogen worden.

Ebenfalls im Einklang mit dem Erbe des NSX der ersten Generation – dem weltweit ersten Supersportwagen aus Vollaluminium – ist die Multimaterial-Karosserie des neuen NSX, bei der bisher einzigartige Materialien und Herstellungsverfahren zur Anwendung kommen.  Bei der Karosserie des NSX kommt das sogenannte Space-Frame-Design zum Tragen – ein innerer Rahmen aus Aluminium, ultrafestem Stahl und anderen fortschrittlichen Materialien. Verankert ist dieser in einem Kohlefaser-Boden, bei dessen ultrasteifer Struktur auch fortschrittliche Verbindungstechnologien zur Anwendung kommen und der die Torsions- und Biegekräfte vollständig absorbiert.  Der NSX bietet die weltweit erste Gusstechnologie, die die Flexibilität in Design und Herstellung eines gegossenen mit der Festigkeit und Dehnbarkeit eines geschmiedeten Materials kombiniert – das bringt eine deutliche Gewichtsreduktion mit sich. Die Karosserieteile selbst bestehen aus einer Kombination aus Aluminium und einem Sheet Molding Compound (SMC).

Der NSX bietet ein sogenanntes Advanced Sport Package, bei dem die wichtigsten Antriebskomponenten (der Mittelmotor, die zwei Frontmotoren und die Einheit aus Sport-Hybrid-Akku und Leistungssteuerung) so platziert sind, dass sich die Fahrzeugmasse niedrig und in Richtung Fahrzeugmitte befindet, was noch einmal die Dynamik erhöht. Durch Kombination dieser Anordnung mit der Leichtbau-Karosserie verfügt der NSX über den niedrigsten Schwerpunkt seiner Klasse.  Der NSX verfügt über eine vorne und hinten komplett unabhängige Federung aus Aluminium, die über ContiSportContact™-Hochleistungsreifen 245/35Z R19 vorne und 295/30Z R20 hinten auf Alufelgen mit 19 x 8,5 Zoll vorne und 20 x 11 Zoll hinten die beachtliche Leistung des Antriebsstrangs auf die Straße überträgt. Die Monoblock-Bremssättel mit sechs Kolben vorne und vier Kolben hinten sorgen für eine kraftvolle, natürliche und sichere Bremsleistung der Ultra-Hochleistungs-Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben.

 

Für ein einzigartiges Handling sorgt der Sport Hybrid SH-AWD® (Sport Hybrid Super Handling All Wheel Drive). Er reagiert blitzschnell auf jeden Fahrer-Input – Lenkung, Bremsen und Gas – und bietet dennoch die Stabilität, Kontrolle und Startleistung, die man von einem Allradantrieb erwarten darf. Der Agile Handling Assist (AHA)) unterstützt durch den gezielten Einsatz des Bremsmoments das Fahrverhalten und verbessert die Fahrstabilität. Das über eine Wählvorrichtung gesteuerte Integrated Dynamic System des NSX bietet die Modi „Quiet“, „Sport“, „Sport+“ und „Track“. Dadurch passt das System die Reaktionen von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Karosserie sowie den Motorschallpegel an die Anforderungen des Fahrers und der Fahrumgebung an. Der „Quiet“-Modus lässt das Auto für kurze Zeit bei niedrigen Geschwindigkeiten ausschließlich mit Elektroantrieb fahren. Schaltet man in den Modus „Sport“, „Sport+“ und schließlich „Track“, wird das Fahrverhalten zunehmend dynamisch – im „Track“-Modus offenbart der NSX schließlich das gesamte Spektrum seiner Leistungsfähigkeit.  Zudem verfügt der NSX über die „Launch“-Funktion, für einen Startvorgang beinahe ohne Verzögerung, bei dem der Verbrennungsmotor und alle drei Elektromotoren gemeinsam zum Zuge kommen.

Der NSX wird exklusiv im Performance Manufacturing Center (PMC) in Marysville, Ohio gefertigt, wo rund 100 hochqualifizierte Mitarbeiter mit dem Karosseriebau, der Lackierung und der Endmontage unter Verwendung national und international produzierter Bauteile beschäftigt sind. Das Performance Manufacturing Center sowie die Produktionsprozesse wurden eigens dazu entwickelt, um mit einer Mischung aus Handwerk und Technologie einen ganz neuen Ansatz bei der Fertigung zu verwirklichen. Durch den eigengefertigten Karosseriebau behält Acura die komplette Kontrolle über die Qualität der gesamten Karosserie; dies beinhaltet Robustheit, Genauigkeit der Aufhängung, Passform und Verarbeitung – vom  ersten Aufbau bis hin zur Endmontage.  Durch den Einsatz innovativer Technik erreichen die  Mitarbeiter von Acura im Bereich der spezialisierten Produktion von Supersportwagen die handwerkliche Kunst und Spitzenqualität der nächsten Generation.

Mit  einem Netzwerk von circa 270 Händlern bietet Acura in den USA nach dem Motto: Präzision durch handwerkliche Leistung eine  Reihe leistungsstarker Luxusfahrzeuge an,. Acura bietet fünf markante Modelle an – die Flaggschiff-Luxuslimousine RLX, die Hochleistungs-Luxuslimousine TLX, die Einsteiger-Luxuslimousine ILX, den Luxus-Crossover-SUV RDX für 5 Personen und den Acura MDX für 7 Personen, den meist verkauften Luxus-SUV mit drei Sitzreihen aller Zeiten.  Acura wurde mit seiner Produktpalette kürzlich von Edmunds.com hinsichtlich des Wiederverkaufwerts nach fünf Jahren das dritte Jahr in Folge als führende Luxusmarke ausgezeichnet. Mehr als 90 Prozent aller in den USA verkauften Acura-Fahrzeuge werden in den Produktionsanlagen des Unternehmens in Amerika hergestellt, aus national und international produzierten Bauteilen. Kundenbestellungen für den neuen NSX nimmt das Unternehmen ab Sommer entgegen; die Auslieferung erfolgt noch dieses Jahr.