Best of 2015: GTI Treffen am Wörthersee

30.12.2015 | Jan Minor | News

34-gti-title
Auch dieses Jahr hatten wir vom Drivers Club Germany wieder das Vergnügen, bei einem der automobilen Highlights des Jahres dabei zu sein.

Bereits zum 34. Mal fand das offizielle GTI Treffen am Wörthersee in Reifnitz statt. Schon einige Wochen vorher versammelten sich tausende Fans und Tuner zum sogenannten „Vortreffen“ rund um den See, um ihre Schmuckstücke zu präsentierten und zu fachsimpeln. Zum eigentlichen Treffen startet unsere Reise von München aus mit verschiedenen Audi-Modellen. Wir entscheiden uns für den neuen Audi TTS Roadster, über den wir noch separat berichten werden. Bei schönstem Sonnenschein heißt das Motto: „Dach auf und ab an den See“.

Am frühen Donnerstagmorgen füllen sich bereits die Straßen in Reifnitz. GTI Fans aus ganz Europa ziehen durch die Straßen. Abseits davon herrscht auf den umliegenden Campingplätzen ausgedehnte Festival-Stimmung. Punkt 13:00 in Reifnitz: Die Pressekonferenz beginnt. Traditionell versammeln sich die Fans am Volkswagen-Stand, damit sie die neuen Concept Cars und Sondermodelle als erstes in Augenschein nehmen können. Kräftige Musik, Nebel und die Fans im Hintergrund, genau so rollen die neuen „Familienmitglieder“ auf die Bühne.

Als erstes betritt der Scirocco GTS mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen die Bühne. Das Sondermodell hat einen 220 PS starken Motor, der sich seine Gene mit dem Golf GTI teilt. Er beschleunigt das Coupé in 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Leicht angepasste Karosserieteile und eine sportliche GTS-Folierung zeichnen den GTS aus und unterscheiden ihn so von den anderen Scirocco-Versionen.

Anlässlich des 40. Geburtstages des „GTI“ erregt Volkswagen mit einem weiteren Highlight die Fan-Seelen. Sidney Hoffmann von den PS Profis zeigt das exklusive Jubiläumsmodell, den Golf GTI Clubsport, welcher als seriennahe Studie bezeichnet wird. Mit 265 PS und einer „Boost-Funktion“, die nochmals für extra Power sorgen soll, hat der Clubsport nicht nur 35 PS mehr gegenüber dem Golf GTI Performance, sondern er ist bis dato auch der stärkste in Serie gebaute GTI. Äußerlich unterscheidet er sich durch neue Lufteinlässe und einem großen Dachkantenspoiler. Im Interieur sorgen Alcantara-Lenkrad und -Sportsitze für Motorsport-Feeling pur. 2016 soll er wahrscheinlich als Edition 40 bei den Händlern stehen. Wir sind gespannt freuen uns drauf!

Nach dem Golf GTI Clubsport rollt ein weiteres Highlight auf die Bühne: Der zweimalige Rally Weltmeister Sebastien Ogier steigt aus den Flügeltüren und präsentiert die Zukunft des Golfs, den Golf GTE Sport. Darauf haben die Fans gewartet. Insgesamt drei Motoren bringen vereint 400 PS als Plug-In-Hybridantrieb auf die Straße. „I think it would be a great base to the rally car“ sagt Ogier und bezieht sich auf die Zukunft des Motorsports. Der weitgehend aus Carbon gefertigte Hightech-Golf lässt sich per Knopfdruck bis zu 50 Kilometern allein per Elektromotor bewegen. Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt und ob wir ein derart außergewöhnliches Design auch an einem Serien-Golf erleben dürfen.